Startseite

Unsere Buchempfehlungen

Hier finden Sie unsere Empfehlungen für Sie. Bitte beachten Sie, dass einige Bücher möglicherweise noch nicht erschienen sind, in diesem Fall können Sie das betreffende Buch aber vorbestellen.

Buchempfehlungen aus vorangegangenen Jahren finden Sie unter  Buchhändlers Lieblinge.

Daniel Kehlmann

Tyll

Ich dachte ich hätte mit Menasses "Die Hauptstadt", Schulzes "Peter Holtz" und Ohlers "Die Gleichung des Lebens" schon meine Buchlieblinge dieses Herbstes gefunden. Dann las ich Kehlmanns "Tyll" und muss sagen: er stellt alle in den Schatten. So ein Buch hab ich lange nicht gelesen. Was für eine Sprache, was für ein Erzählton. Das ist große Literatur.

Rowohlt Verlag, 480 Seiten, EUR 22,95

Ingo Schulze

Peter Holtz
Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst.

Ein schelmenhafter deutscher Roman.

S. Fischer Verlag, 576 Seiten, EUR 22,-

Jürgen Kaube

Die Anfänge von allem

Rowohlt Verlag, 400 Seiten, EUR 24,95

Dietmar Wischmeyer

Vorspeisen zum Jüngsten Gericht
Ein Nachruf auf unsere fetten Jahre.

Ein Stänkerer, der den Finger immer aufs Schlimme legt. Humor der besseren Art.

Rowohlt Verlag, 317 Seiten, EUR 16,99

Julia Wolf

Walter Nowak bleibt liegen

Ein eigenwilliger Erzählton, spröde und leger zugleich, ganz nah an ihrem Protagonisten.

Frankfurter Verlagsanstalt, 157 Seiten, EUR 21,-

Richard Russo

Ein Mann der Tat

Allerbestes Lesefutter.

DuMont Buchverlag, 688 Seiten, EUR 26,-

Sasha Marianna Salzmann

Außer sich

Suhrkamp Verlag, 22,- Seiten, EUR 366

Norman Ohler

Die Gleichung des Lebens

Die Verwandlung des von Wasserläufen mäanderten Oderbruchs in Ackerland wird von Friedrich dem Großen mit allen Mitteln vorangetrieben. Ein spannender furiouser detailtreuer Roman.

Kiepenheuer & Witsch, 416 Seiten, EUR 22,-

Robert Menasse

Die Hauptstadt

Kein Abgesang und kein Hohelied auf die Europäische Union. Ideenreich, witzig und kundig über Brüsseler Verhältnisse erzählt Menasse eine "europäische" Geschichte.

Suhrkamp Verlag, 459 Seiten, EUR 24,-

Graham Norton

Ein irischer Dorfpolizist

Ein Krimi und dann doch nicht nur Krimi. Liebevoll und voller Empathie für seine Protagonisten erzählt Norton seine Geschichte.

Kindler Verlag, 336 Seiten, EUR 19,95

Sebastian Barry

Gentleman auf Zeit

"Ein verborgenes Leben" war das Erfolgsbuch in Deutschland für Sebastian Barry. Nun wieder ein großer, manchmal düsterer und auch witziger Roman. Mehr als Lesenswert.

Steidl Verlag, 285 Seiten, EUR 24,-

Gert Heidenreich

Der Fall

Eigentlich ein Krimi und dann doch so richtig keiner. Der tote Exkommissar Swoboda klärt den Fall auf. Dieses Buch ist ein gekonntes Spiel zwischen der Realität und Jenseitsvorstellungen. Genial gelöst.

dtv, 318 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,90

Lea Singer

Die Poesie der Hörigkeit

Die Geschichte der Beziehung zwischen Mopsa Sternheim und Gottfreid Benn. Ein großartiges ein erschütterndes Buch.

Hoffmann und Campe Verlag, 221 Seiten, EUR 20,-

Christian Kunert

Ringelbeats

Eulenspiegelhaft erzählt Christian Kunert die Geschichte seines Helden Jacobus Kubisch. Gewitzt erzählte DDR Geschichte mit liebevollem und sarkastischem Ton. Ich bin bekennender Renft-Fan (Christian Kunert war einer der Macher der Band) und bin doch überrascht und erfreut das neben den unvergesslichen Songs nun auch ein spitzbübisches Buch bleiben wird.

Eulenspiegel Verlag, 334 Seiten, EUR 19,99

Christoph Hein

Trutz

Ein Buch das erschüttert und Geschichte vor dem Vergessen bewahrt.

Suhrkamp Verlag, 477 Seiten, EUR 25,-

Jonas Lüscher

Kraft
Eine Vakuumtheodizee.

Intelligent, hintersinnig, intellektuell, manchmal zum lachen und ganz hier und heute, ist diese Geschichte des Protagonisten: Professor Kraft.

C.H. Beck, 237 Seiten, EUR 19,95

Philipp Blom

Die Welt aus den Angeln
Eine Geschichte der Kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700 sowie der Entstehung der modernen Welt, verbunden mit einigen Überlegungen zum Klima der Gegenwart.

Klimaveränderung und neues Denken. Dieses Buch ist ein genialer Wurf und der Verfasser versäumt auch nicht den Blick in die Jetztzeit. Geschichtsunterricht der allerbesten Art.

Carl Hanser Verlag, 302 Seiten, EUR 24,-

Yuval Noah Harari

Homo Deus
Eine Geschichte von Morgen.

Verständlich und erschreckend schlüssig dieser Blick in den Werdegang bisher und in die Zukunft der Menschheit.

C.H. Beck, 576 Seiten, EUR 24,95

Julian Barnes

Der Lärm der Zeit

Barnes ist ein großartiger Erzähler, der die düster tragischen Jahre im Leben des genialen Komponisten Schostakowitsch lebendig werden läßt.

Kiepenheuer & Witsch Verlag, 245 Seiten, EUR 20,-

Julie von Kessel

Altenstein

Eine deutsche Familiengeschichte mit augenzwinkern und unterhaltsam mit ernsten Untertönen erzählt.

Kindler Verlag, 432 Seiten, EUR 19,95

Paul Auster

4 3 2 1

Rowohlt Verlag, 1264 Seiten, EUR 29,95

Tim Krohn

Herr Brechbühl sucht eine Katze

Ungewöhnlich, schräg, lustig, nachdenklich. Irgendwie lässt sich das Buch in keine Schublade pressen.

Galiani Verlag, 480 Seiten, EUR 24,-

André Uzulis

Hans Fallada
Biographie.

Mit Empathie geschrieben und nichts beschönt.

edition federchen im Steffen Verlag, 440 Seiten, EUR 26,95

Dominic Smith

Das letzte Bild der Sara de Vos

Ein spannendes und erhellendes Buch zum "Kunstbetrieb".

Ullstein Verlag, 352 Seiten, EUR 20,-

Kent Haruf

Unsere Seelen bei Nacht

Liebevoll und eindringlich.

Erscheint März 2017. Sie können das Buch aber bereits jetzt vorbestellen.
Diogenes Verlag, 208 Seiten, EUR 20,-

Elena Ferrante

Die Geschichte eines neuen Namens

Ferrante kann einfach brilliant schreiben.

Suhrkamp Verlag, 623 Seiten, EUR 25,-

Chris Kraus

Das kalte Blut

Locker erzählt und düster zugleich, das Leben eines Brüderpaares. Die Banalität des Bösen.

Erscheint März 2017. Sie können das Buch aber bereits jetzt vorbestellen.
Diogenes Verlag, 1008 Seiten, EUR 29,-

Cynthia D'Aprix Sweeney

Das Nest

Familiengeschichte mit Tiefgang.

Klett-Cotta Verlag, 410 Seiten, EUR 19,95

Paula Fürstenberg

Familie der geflügelten Tiger

Ostdeutsch/Deutsche Suche nach der Wahrheit über die Vergangenheit der eigenen Familie.

Kiepenheuer & Witsch, 235 Seiten, EUR 18,99

Nele Pollatschek

Das Unglück anderer Leute

Frisch, unterhaltsam, überraschend.

Galiani Verlag, 220 Seiten, EUR 18,99

Bodo Kirchhoff

Widerfahrnis

Eine stimmige Geschichte, hier und heute. Gegenüber früheren Bücher ein verknappter Erzählstil. Da hat der deutsche Buchpreis doch mal einen tollen Erzähler erwischt.

Frankfurter Verlags-Anstalt, 223 Seiten, EUR 21,-

Peter Frankopan

Licht aus dem Osten
Eine neue Geschichte der Welt.

Ein wirklich fuliminantes Buch.

Rowohlt Verlag, 939 Seiten, EUR 39,95

Alexandra Fröhlich

Gestorben wird immer

Eine deutsche Familiengeschichte. Tragik und Humor dicht beinander.

Penguin Verlag, 333 Seiten, Taschenbuch, EUR 13,-

Die Maiski-Tagebücher
Ein Diplomat im Kampf gegen Hitler 1932-1943.

Selten hab ich ein Buch mit so vielen neuen historischen Einzelheiten über den zweiten Weltkrieg und der Vor- und Nachkriegzeit im Kampf gegen Hitlerdeutschland gelesen. Spannend!

C.H. Beck, 896 Seiten, mit 87 Abbildungen, EUR 34,95

Judith W. Taschler

bleiben

Richtig gute bloße Unterhaltung zu schreiben ist schwer. Judith Taschler schafft`s.

Droemer Knaur Verlag, 256 Seiten, EUR 19,99

Wolf Biermann

Warte nicht auf bessre Zeiten!
Die Autobiographie.

Eine doch eitle Biographie, die ich mit Gewinn gelesen habe.

543 Seiten, EUR 28,-

Gerhard Jäger

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Ein Lesestoff der feinen Art. Da wird von dörflicher Abgeschiedenheit, Naturgewalten, Liebe und Aberglauben mit leichter Hand aber spannend erzählt.

Karl Blessing Verlag, 400 Seiten, EUR 22,99

Rose Tremain

Und damit fing es an

Rose Tremain überrascht mich immer wieder. Dieser Roman eines ganzen Lebens und einer Männerfreundschaft ist ein Meisterstück. Liebevoll, spannend, eindrucksvoll, überraschend.

Insel Verlag, 333 Seiten, EUR 22,-

Elena Ferrante

Meine geniale Freundin

Einmal angefangen, lässt einen dieses Buch nicht mehr los. Der erste Band einer Lebens- und Freundschaftsgeschichte aus Italien. Große Literartur und doch einfach "wegzuschmökern" - genial.

Suhrkamp Verlag, 422 Seiten, EUR 22,-

Erwin Berner

Erinnerungen an Schulzenhof

Ein wirklich bewegendes Buch.

Aufbau Verlag, 272 Seiten, EUR 22,95

Willem Elsschot

Käse

Schräg, skuril, witzig.

Aufbau Verlag, 168 Seiten, EUR 16,95

Grégoire Delacourt

Die vier Jahreszeiten des Sommers

Sommerlektüre der feinen Art.

Atlantik Verlag, 192 Seiten, EUR 18,-

Emanuel Bergmann

Der Trick

Ein großartiger Debütroman. Ein Schmöker im allerbesten Sinne. Und nebenbei hab ich auch noch was übers Zaubern gelernt.

Diogenes Verlag, 395 Seiten, EUR 22,-

Judith Hermann

Lettipark
Erzählungen

Virtuos und irritierend. Auch wenn die Geschichten den Leser oft ratlos entlassen - jede ein Gewinn.

S. Fischer Verlag, 186 Seiten, EUR 18,99

Dieter Mann

Schöne Vorstellung
Eine Autobiographie in Gesprächen mit Hans-Dieter Schütt

Ehrlich und immer ein wenig distanziert aber mitunter auch herzerwärmend. Ein großartiger Schauspieler - eine uneitle Biographie.

Aufbau Verlag, 332 Seiten, EUR 19,95

Yann Martel

Die Hohen Berge Portugals

Ein Roman in drei Teilen. Skuril, verschmitzt, literarisch. Und erst mit den letzten Seiten beginnt der Leser Martel`s Anliegen zu verstehen.

S. Fischer Verlag, 411 Seiten, EUR 22,99

Frank Günther

Unser Shakespeare
Einblicke in Shakespeares fremd-verwandte Zeiten.

Eine fleißige, kenntnisreiche und manchmal augenzwinkernde Betrachtung von Werk, Zeit und Person.

dtv, 336 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Hans Platzgumer

Am Rand

Düster und hell zugleich.Für mich eine besondere Entdeckung.

Zsolnay-Verlag, 208 Seiten, EUR 19,90

Christoph Hein

Glückskind mit Vater

Christoph Hein ist ein großer Wurf gelungen. Ein Roman der anrührt und unter die Haut geht.

Suhrkamp Verlag, 525 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Roland Schimmelpfennig

An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Staccatomäßig aber stimmig und eindrucksvoll erzählt Roland Schimmelpfennig seine Geschichte. Berlin, ein Wolf und ganz normale Leute von hier und heute sind seine Protagonisten. Lesenswert!

S. Fischer Verlag, 256 Seiten, EUR 19,99

Juli Zeh

Unterleuten

Sie hat das getan was sie auf dem Cover versprochen hat: einen großen Gesellschaftsroman geschrieben. Eindringlich, lebensnah, spannend, - großartig.

Luchterhand Literaturverlag, 640 Seiten, EUR 24,99

Elke Heidenreich

Alles kein Zufall
Kurze Geschichten.

Geschichten von genial bis banal. Nachdenklich, liebevoll und manchmal sentimental.

Hanser Verlag, 240 Seiten, EUR 19,90

Milena Busquets

Auch das wird vergehen

Sommerlich schön.

Suhrkamp Verlag, 169 Seiten, EUR 19,95

John Kennedy Toole

Die Verschwörung der Idioten

Schräger Humor vom Feinsten.

DTV, 461 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Henning Mankell

Treibsand
Was es heißt, ein Mensch zu sein

Mehr als nur ein Erinnerungsbuch.

Zsolnay-Verlag, 382 Seiten, EUR 24,90

Ruth Schweikert

Wie wir älter werden

Eine Familiengeschichte. Berührend, intelligent, überraschend.

Fischer Taschenbuchverlag, 270 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Tilmann Lahme

Die Manns
Geschichte einer Familie

Ein Glückswurf, eine Fleißarbeit, ein Lesevergnügen ...

S. Fischer Verlag, 478 Seiten, EUR 24,99

Sabine Rennefanz

Die Mutter meiner Mutter

Die eigene Familiengeschichte als Roman. Sabine Rennefanz gelingt es mit scheinbar leichter Hand ein Stück naher deutscher Geschichte zu illustrieren. Vielen Lesern wird es so wie mir gehen: man findet viele Schnittpunkte zur eigenen Biographie und fängt an drüber nachzudenken..

Luchterhand Literaturverlag, 256 Seiten, EUR 19,99

Jocelyne Saucier

Ein Leben mehr

Eine liebevoller, eindringlicher Roman. Unbedingt lesen und weiterverschenken!

Insel Verlag, 192 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Roy Jacobsen

In jenen hellen Nächten

Insel Verlag, 269 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Jonathan Franzen

Unschuld

Ein Roman mit Längen und vielleicht auch Unkenntnis über ostdeutsche Zustände vor 1989. Aber Franzen kann eines richtig gut: erzählen.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 829 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Gertraud Klemm

Aberland

Sehr intensiv erzählte Geschichte um Gleichberechtigung und dem alltäglichen Leben in nicht so alltäglichen Kreisen.

Literaturverlag Droschl, 183 Seiten, EUR 19,-

Mirna Funk

Winternähe

Eindringlich macht der Roman dem Leser die Fragilität unserer Welt klar. Und man muss die Haltung der Autorin nicht teilen, aber am Schluss des Buches ist vielleicht Verständnis dafür da.

S. Fischer Verlag, 352 Seiten, EUR 19,99

Marie Hermanson

Der unsichtbare Gast

Kein Krimi und keine Phantasie. Und doch spannend und voller Seltsamkeiten. Feine Winterabendunterhaltung.

Insel Verlag, 246 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

David Leavitt

Späte Einsichten

Ein erotisch verwirrendes und sprachlich angenehmes Buch. Das Thema der "Nacht von Lissabon" mal etwas anders.

Hoffmann und Campe Verlag, 304 Seiten, EUR 20,-

Christoph Poschenrieder

Mauersegler

Alte Männer, WG, - und trotzdem ein gelungenes Buch!

Diogenes Verlag, 224 Seiten, EUR 22,-

Peter Henning

Die Chronik des verpassten Glücks

Peter Henning ist ein begnadeter Erzähler. Spannend und schlüssig kommt seine Familiengeschichte daher. Er beleuchtet zugleich einen Ausschnitt naher deutsch-polnischer Geschichte die damit zu Literatur wird.

Luchterhand Literaturverlag, 448 Seiten, EUR 19,99

Brooke Davis

Noch so eine Tatsache über die Welt

Beim ersten Blick ins Buch dacht ich mir: naja, Kinder und alte Leute geht immer.. .Doch dann wurde wurde dieses Buch liebevoller, überraschender und einfallsreicher.

Ullstein Taschenbuchverlag, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Joseph Roth

Heimweh nach Prag
Feuilletons - Glossen - Reportagen für das Prager Tagblatt

Sein Blick auf Deutschland und Europa überrascht in seiner Breite und Beobachtungsgenauigkeit. Dabei ist er witzig, parteilich, nachdenklich und stets literarisch.

Diogenes Verlag, 640 Seiten, Taschenbuch, EUR 19,90

Klaus Modick

Konzert ohne Dichter

Was für ein wunderbares Buch! Heinrich Vogeler, Rainer Maria Rilke, die Frauen , die Kunst ...

Verlag Kiepenheuer & Witsch, 228 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Jón Kalman Stefánsson

Fische haben keine Beine

Manchmal vielleicht verwirrend, aber immer voller Weisheit und Lebensklugheit, erzählt der Autor das Leben von Ari und seiner Familie und damit zugleich ein Stück isländischer Geschichte. Es ist ein Buch voller einprägsamer Sätze und Wahrheiten und zugleich ist es dies: große Literatur.

Piper Verlag, 416 Seiten, EUR 22,99

Donal Ryan

Die Sache mit dem Dezember

Der Hauptheld Johnsey lebt in einem Dorf und ist leicht geistig behindert. Er muß mit dem Tod der Eltern zurechtkommen und sieht zugleich die Welt viel klarer als andere (und trifft auf seine Weise Entscheidungen die ihn in Bedrängnis bringen). Der Autor schafft, es den Leser in Johnseys Gedankenwelt mitzunehmen. Ein lesens- und liebenswertes Buch.

Diogenes Verlag, 258 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Jami Attenberg

Die Middlesteins

Eine jüdische Familiengeschichte leicht, locker und humorvoll erzählt. Ein Mann verläßt seine Frau und löst so familiäre Turbulenzen und Nachdenken über das Zusammenleben, Kindererziehung und Glauben aus.

btb, 261 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

André Herzberg

Alle Nähe fern

Ein bewegendes Erinnerungsbuch. André Herzberg erzählt stimmig und wortstark in kurzen Abschnitten die (seine) Geschichte einer jüdischen Familie und der Suche des Haupthelden nach dem Sinn und Ziel des Lebens.

Ullstein Taschenbuchverlag, 272 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Jan Weiler

Kühn hat zu tun

Weiler kann nicht nur unterhalten. Weiler kann auch einen Fastkrimi schreiben und stänkern.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 320 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Der Fremde im Palazzo d'Oro
Paul Theroux

Sinnlich und erotisch, literarisch und überraschend.

Heyne Taschenbuch Verlag, 173 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Dörte Hansen

Altes Land

Eine berührende und locker und intelligent erzählte Familiengeschichte (mit ironisch-satirischer "Landlust" Betrachtung). Ich glaube damit hab ich mein Lieblingsbuch für den 2015er Bücherfrühling gefunden. Und vielleicht auch ein Reiseziel für den Sommer: das alte Land...

Penguin Verlag, 303 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Doris Knecht

Wald

"Landlust" der ganz anderen Art. Bei Doris Knecht geht es immer um das Existenzielle. Spannend.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 270 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Ernest Kwast

Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Einfach schön.

btb, 96 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Ian McEwan

Kindeswohl

Feine Unterhaltung und dabei auch eine Auslotung von Sinn und Moral unseres heutigen Lebens.

Diogenes Verlag, 222 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Georg Kreisler

Doch gefunden hat man mich nicht

Was für ein Leben! Was für ein eigenwilliger und genialer Künstler! Es gibt noch viele Texte und Lieder (neu) zu entdecken. Auch wenn er es nicht mehr hören und spielen mochte: lasst uns Tauben vergiften im Park..

Atrium Verlag, 413 Seiten, EUR 24,99

Regina Scheer

Machandel

Auch in diesem Jahr habe ich viele neue Lieblingsbücher für mich entdeckt und erlesen.. Aber keines hat mich so berührt, fasziniert und interessiert wie: „Machandel“ von Regina Scheer. Und ich kann eigentlich nur ihre Kollegin Kathrin Schmidt (Deutscher Buchpreis 2009) zitieren, die über diesen Roman urteilt: „So ein weises und glücklich machendes Buch.“

Penguin Verlag, 477 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Marion Brasch

Wunderlich fährt nach Norden

Diese Geschichte vom Hutmann ist eine Geschichte zum schmunzeln und nachdenken. Und eine liebevolle Hommage ans Leben.

Fischer Taschenbuch Verlag, 285 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Lutz Seiler

Kruso

Es gibt Erinnerungsliteratur die man nach dem Lesen nicht einfach so vergessen, abschütteln kann. "Kruso" ist für mich ein faszienierender, bewegender und ganz gewichtiger Roman.

Suhrkamp Verlag, 480 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Maarten 't Hart

Das Paradies liegt hinter mir
Meine frühen Jahre

Diese autobiographischen Reflexionen lesen sich genauso unterhaltsam, spannend und manchmal lehrreich wie alle seine Romane. Und wie sagt man so schön: ein MUß für alle 't Hart - Fans.

Piper Verlag, 293 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Angelika Waldis

Aufräumen

Mehr Tiefgang als der Klappentext vermuten läßt.

Piper Verlag, 151 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Maxim Leo

Waidmannstod
Der erste Fall für Kommissar Voss

Maxim Leo kann auch leichte Kost. Einmal angefangen legt man den "Schöcker" nur ungern aus der Hand.

Kiepenheuer & Witsch, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Wolf Haas

Brennerova

Gewohnt gut! Die Brennerromane liebt man oder nicht. Feinster schwarzer Humor.

Heyne Taschenbuch Verlag, 238 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Hans-Dieter Rutsch

Das preußische Arkadien
Schlesien und die Deutschen

Dieses Sachbuch liest man in einem Rutsch. Faszination selbst für Schlesienkenner.

Rowohlt Verlag, 267 Seiten, EUR 19,95

Ulla Hahn

Spiel der Zeit

Der dritte Band Ulla Hahns Romanerinnerungen. Persönliches und bundesrepublikanische nahe Geschichte. Trotz 600 Seiten, keinen Augenblick langatmig/langweilig.

Penguin Verlag, 607 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Burkhard Spinnen

Zacharias Katz

Ein begnadeter Erzähler!

btb, 340 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Jean-Luc Seigle

Der Gedanke an das Glück und an das Ende

Ein bezauberndes Buch.

C.H. Beck, 224 Seiten, EUR 18,95

Ted Thompson

Land der Gewohnheit

Ullstein Taschenbuchverlag, 317 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Bernhard Schlink

Die Frau auf der Treppe

Ein typischer Schlink. Leider etwas zu überladen mit historischen Ereignissen. Vielleicht ist die Erzählung Schlinks eigentliches Metier.

Diogenes Verlag, 244 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Marie-Sabine Roger

Das Leben ist ein listiger Kater

Locker, luftig, lustig und ein bischen nachdenklich. Die richtige Urlaubslektüre.

DTV, 224 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Judith Hermann

Aller Liebe Anfang

Ein brisantes Thema im poetischen Text verpackt.

Fischer Taschenbuch Verlag, 224 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Michael Köhlmeier

Zwei Herren am Strand

Auch wenn man eigentlich nichts über Winston Churchill und Charlie Chaplin lesen wollte. Nach ein paar Seiten ist man fasziniert und kommt nicht mehr los. Eigentlich ein Sachbuchroman voller für mich unbekannten Einzelheiten.

DTV, 253 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

 Startseite  nach oben