Startseite  Links

Buchhändlers Lieblinge

Jocelyne Saucier

Niemals ohne sie

Insel Verlag, 255 Seiten, EUR 20,-

Marion Brasch

Lieber woanders

Ein sympatischer kleiner Roman der an "Wunderlich fährt nach Norden" anschließt.

S. Fischer Verlag, 153 Seiten, EUR 20,-

Andrew Cartmel

Murder Swing

Suhrkamp Verlag, 526 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Tatiana De Rosnay

Fünf Tage in Paris

Eine Familienerinnerungsgeschichte im verregneten/überschwemmten Paris. Geschickt erzähltes Drama.

Bertelsmann Verlag, 304 Seiten, EUR 20,-

Michel Houellebecq

Serotonin

DuMont Buchverlag, 334 Seiten, EUR 24,-

Daniela Krien

Die Liebe im Ernstfall

Diogenes Verlag, 288 Seiten, EUR 22,-

Charles Lewinsky

Der Stotterer

Ein bitterböses Buch. Ja, fast ein Geniestreich ...

Diogenes Verlag, 416 Seiten, EUR 24,-

Antti Tuomainen

Palm Beach, Finland

Schräg, komisch, daneben. Finnischer Humor vom Feinsten.

Rowohlt Verlag, 365 Seiten, EUR 20,-

Graham Norton

Eine irische Familiengeschichte

Drama und Schauerroman in einem. Dazu die raue irische Landschaft. Das richtige für verregnete Sonntagnachmittage.

Kindler Verlag, 352 Seiten, EUR 22,-

Regina Scheer

Gott wohnt im Wedding

Schon wie in "Machandel" erzählt Regina Scheer nahe deutsche Geschichte. Wieder glänzend recherchiert. Ein Haus und seine Bewohner erzählen ihre Geschichte. Ein großes Buch - ich bin begeistert.

Penguin Verlag, 416 Seiten, EUR 24,-

Dörte Hansen

Mittagsstunde

Eine wunderbare Erzählerin. Sie hat sich nach ihrem Erfolg "Altes Land" selbst übertroffen. So, hat vom Dorfsterben noch niemand erzählt.

Penguin Verlag, 320 Seiten, EUR 22,-

Christian Berkel

Der Apfelbaum

Da erzählt einer seine Familiengeschichte und schreibt ein sensationell gutes Buch. Wunderbar.

Ullstein Verlag, 413 Seiten, EUR 22,-

Chris Kraus

Sommerfrauen, Winterfrauen

Diogenes Verlag, 416 Seiten, EUR 24,-

Inger-Maria Mahlke

Archipel

Ein Jahrhundert Geschichte auf Teneriffa. Familiäre Auseinanderseztzungen und politische Verwerfungen bedingen einander. Eine intellegente Erzählerin. Für mich war historisch Neues dabei. Das erzählen von der Gegenwart rücklaufend in die Vergangenheit schmälerte meinen Lesegenuss.

Rowohlt Verlag, 429 Seiten, EUR 20,-

Thomas Raab

Walter muss weg
Frau Huber ermittelt. Der erste Fall.

Witzig und augenzwinkernd, aber ein richtiger Krimi.

Kiepenheuer & Witsch, 373 Seiten, EUR 20,-

Alexa Hennig von Lange

Kampfsterne

Die achtziger Jahre im Westen Deutschlands. Ort: Eine Siedlung in einer Kleinstadt. Das Familien mit- und gegeneinander und Eltern die alles anders machen wollten. Erinnerungsliteratur im besten Sinne. Unterhaltsam und ein bisschen böse.

DuMont Buchverlag, 224 Seiten, EUR 20,-

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Tragikkomische Familiengeschichte aus Norwegen, spannend und schwarzhumorig.

Nagel & Kimche, 269 Seiten, EUR 20,-

Christoph Hein

Verwirrnis

Wieder erzählt Christoph Hein ein Stück deutscher jüngster Geschichte. Überzeugend und nachdenklich machend. Die Geschichte einer Liebe, die Geschichte von Friedeward und Wolfgang.

Suhrkamp Verlag, 303 Seiten, EUR 22,-

Michael Kleeberg

Der Idiot des 21. Jahrhunderts
Ein Divan

Ein Kaleidoskop von Geschichten. Ein Ruf nach Menschlichkeit.

Galiani Verlag, 457 Seiten, EUR 24,-

Lisa McInerney

Glorreiche Ketzereien

Liebeskind Verlagsbuchhandlung, 445 Seiten, EUR 24,-

Katharina Adler

Ida

Rowohlt Verlag, 507 Seiten, EUR 25,-

Steffen Mensching

Schermanns Augen

Steffen Menschings Opus Magnum. Die Geschichte des Graphologen Rafael Schermann, ein Gulagroman und ein Blick auf die erste Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein wirklich großartiges Buch in jeder Hinsicht.

Wallstein Verlag, 800 Seiten, EUR 28,-

Robert Seethaler

Das Feld

Robert Seethaler hat wieder ein Bravourstück abgeliefert. Die Toten erzählen die Geschichte einer Kleinstadt. Aus kleinen Skizzen entsteht das Panorama dieser Gemeinde und ihrer Bewohner. Eindringlich und manchmal zauberhaft.

Hanser Verlag, 238 Seiten, EUR 22,-

Max Scharnigg

Der restliche Sommer

Zwei Frauen, zwei Männer, deren Leben miteinander verbunden ist, die ihre Vergangenheit reflektieren und sich über die Unplanbarkeit der Zukunft wundern. Mit überraschenden Wendungen.

Hoffmann und Campe, 240 Seiten, EUR 20,-

Karoline Kleinert

Sie nannten ihn Verräter
Auf den Spuren meines Großvaters zwischen Ost und West.

Ein schonungsloses Buch. Der Versuch sich der Wahrheit zu nähern. Ein Blick in deutsche ost-west Geschichte. Spannend.

Rowohlt Verlag, 318 Seiten, EUR 22,-

John Connolly

Stan

Dies ist die Biographie einer Künstlerbeziehung. Die zwischen Stan und Olli. Melancholisch, eindringlich und nur manchmal komisch. Zugleich ist diese Romanbiographie ein Blick ins Filmgeschäft. Und damit natürlich desillusionierend. Man muß sich nicht für den Stummfilm interessieren um begeistert diesem Erzählen zu verfallen.

Rowohlt Verlag, 528 Seiten, EUR 24,-

Christian Mähr

Der Jüngste Tag des Peter Gottlieb

Wer schrägen, schwarzen und manchmal absurden Humor mag (speziell österreichischer Art) der wird wie ich begeistert sein und manchmal beim Lesen laut auflachen müssen. Und am Schluß über denselbigen verblüfft sein.

Braumüller Verlag, 361 Seiten, EUR 24,-

Sabine Wery von Limont

Das geheime Leben der Seele

Mosaik Verlag, 351 Seiten, Taschenbuch, EUR 16,-

Rüdiger Barth/Hauke Friederichs

Die Totengräber
Der letzte Winter der Weimarer Demokratie.

Minutiös fördern die Autoren für mich manch Unbekanntes zutage. Man liest quasi atemlos ...

S. Fischer Verlag, 409 Seiten, EUR 24,-

Ulrich Raulff

Das letzte Jahrhundert der Pferde
Geschichte einer Trennung.

Ein großartiges Bildungsbuch, wenn auch manchmal überfrachtet von Informationen und Ausflügen in die Philosophie. Für mich hat das Pferd nach dem Lesen dieser Kulturgeschichte doch eine andere, eine größere Bedeutung bekommen.

C.H. Beck, 461 Seiten, Taschenbuch, EUR 20,-

Verena Carl

Die Lichter unter uns

S. Fischer Verlag, 320 Seiten, EUR 20,-

Wolfram Eilenberger

Zeit der Zauberer
Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919–1929.

Ein Ausflug in die Philosophie. Überwältigend kenntnisreich und doch unterhaltsam und verständlich geschrieben. Und für mich zugleich eine Hommage an Walter Benjamin.

Klett-Cotta Verlag, 429 Seiten, EUR 25,-

Deborah Levy

Heiße Milch

Psychologisch spannende Mutter-Tochter Geschichte vor spanischer Kulisse, eindringlich erzählt.

Kiepenheuer & Witsch, 287 Seiten, EUR 20,-

Nell Leyshon

Die Farbe von Milch

Eine zutiefst berührende Geschichte. Faszinierend, poetisch und doch so "einfach" erzählt. Man spürt und sieht alles ...

Julia Eisele Verlag, 207 Seiten, EUR 18,-

Franziska Hauser

Die Gewitterschwimmerin

Eine deutsche/ostdeutsche Familiengeschichte, die ganz nah an die eigene Familie der Autorin herangeht. Dieser Roman enthüllt ohne voyeuristisch zu sein. Für mich das beeindruckendste Buch bisher dieses Jahres.

Eichborn Verlag, 428 Seiten, EUR 22,-

Klaus Modick

Keyserlings Geheimnis

Wieder eine wunderbar und klug geschriebene Romanbiographie. Keyserlings geheimnisumwobene Jugendsünde und ein Portrait von Lovis Corinth bilden den Rahmen.

Kiepenheuer & Witsch, 240 Seiten, EUR 20,-

Jens Sparschuh

Das Leben kostet viel Zeit

Augenzwinkernde Betrachtung des Alters und der Erinnerung.

Kiepenheuer & Witsch, 383 Seiten, EUR 20,-

Isabel Fargo Cole

Die grüne Grenze

Für eine erst seit 1995 in Deutschland lebende Amerikanerin ein tolles Buch. Ein etwas anderer Blick auf Verhältnisse in der DDR und das Grenzregime im Harz, zwischen Elend und Sorge ..

Edition Nautilus, 490 Seiten, EUR 26,-

Jan Weiler

Kühn hat Ärger

Weiler hat einen zweiten Kriminalroman über/mit seinem Haupthelden Kühn geschrieben. Und will uns eigentlich nur eine Befindlichkeitsstudie abliefern. Und die hat es in sich. Bitte lesen!

Piper Verlag, 400 Seiten, EUR 20,-

Hans Pleschinski

Wiesenstein

Gerhard Hauptmanns letzte Lebensjahre. Phänomenal!

C.H. Beck, 547 Seiten, EUR 24,-

Jan Böttcher

Das Kaff

Mehr als nur gute Unterhaltung.

Aufbau Verlag, 269 Seiten, EUR 20,-

Kent Haruf

Lied der Weite

Diogenes Verlag, 379 Seiten, EUR 24,-

Bernhard Schlink

Olga

Ein großes Buch. Sprachlich und inhaltlich eine Augen- und Ohrenweide. Klug und Geschichtsbewusst.

Diogenes Verlag, 311 Seiten, EUR 24,-

Jürgen Hohmuth

Graustufen
Leben in der DDR in Fotografien und Texten.

Für mich ein zu Herzen gehender Bildband mit einmalig guten Textbeiträgen. Das war auch meine DDR.

Edition Braus Berlin, 144 Seiten, EUR 29,95

Daniel Kehlmann

Tyll

Ich dachte ich hätte mit Menasses "Die Hauptstadt", Schulzes "Peter Holtz" und Ohlers "Die Gleichung des Lebens" schon meine Buchlieblinge dieses Herbstes gefunden. Dann las ich Kehlmanns "Tyll" und muss sagen: er stellt alle in den Schatten. So ein Buch hab ich lange nicht gelesen. Was für eine Sprache, was für ein Erzählton. Das ist große Literatur.

Rowohlt Verlag, 480 Seiten, EUR 22,95

Ingo Schulze

Peter Holtz
Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst.

Ein schelmenhafter deutscher Roman.

S. Fischer Verlag, 576 Seiten, EUR 22,-

Jürgen Kaube

Die Anfänge von allem

Rowohlt Verlag, 400 Seiten, EUR 24,95

Dietmar Wischmeyer

Vorspeisen zum Jüngsten Gericht
Ein Nachruf auf unsere fetten Jahre.

Ein Stänkerer, der den Finger immer aufs Schlimme legt. Humor der besseren Art.

Rowohlt Verlag, 317 Seiten, EUR 16,99

Julia Wolf

Walter Nowak bleibt liegen

Ein eigenwilliger Erzählton, spröde und leger zugleich, ganz nah an ihrem Protagonisten.

Frankfurter Verlagsanstalt, 157 Seiten, EUR 21,-

Richard Russo

Ein Mann der Tat

Allerbestes Lesefutter.

DuMont Buchverlag, 688 Seiten, EUR 26,-

Sasha Marianna Salzmann

Außer sich

Suhrkamp Verlag, 22,- Seiten, EUR 366

Norman Ohler

Die Gleichung des Lebens

Die Verwandlung des von Wasserläufen mäanderten Oderbruchs in Ackerland wird von Friedrich dem Großen mit allen Mitteln vorangetrieben. Ein spannender furiouser detailtreuer Roman.

Kiepenheuer & Witsch, 416 Seiten, EUR 22,-

Robert Menasse

Die Hauptstadt

Kein Abgesang und kein Hohelied auf die Europäische Union. Ideenreich, witzig und kundig über Brüsseler Verhältnisse erzählt Menasse eine "europäische" Geschichte.

Suhrkamp Verlag, 459 Seiten, EUR 24,-

Graham Norton

Ein irischer Dorfpolizist

Ein Krimi und dann doch nicht nur Krimi. Liebevoll und voller Empathie für seine Protagonisten erzählt Norton seine Geschichte.

Kindler Verlag, 336 Seiten, EUR 19,95

Sebastian Barry

Gentleman auf Zeit

"Ein verborgenes Leben" war das Erfolgsbuch in Deutschland für Sebastian Barry. Nun wieder ein großer, manchmal düsterer und auch witziger Roman. Mehr als Lesenswert.

Steidl Verlag, 285 Seiten, EUR 24,-

Gert Heidenreich

Der Fall

Eigentlich ein Krimi und dann doch so richtig keiner. Der tote Exkommissar Swoboda klärt den Fall auf. Dieses Buch ist ein gekonntes Spiel zwischen der Realität und Jenseitsvorstellungen. Genial gelöst.

dtv, 318 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,90

Lea Singer

Die Poesie der Hörigkeit

Die Geschichte der Beziehung zwischen Mopsa Sternheim und Gottfreid Benn. Ein großartiges ein erschütterndes Buch.

Hoffmann und Campe Verlag, 221 Seiten, EUR 20,-

Christian Kunert

Ringelbeats

Eulenspiegelhaft erzählt Christian Kunert die Geschichte seines Helden Jacobus Kubisch. Gewitzt erzählte DDR Geschichte mit liebevollem und sarkastischem Ton. Ich bin bekennender Renft-Fan (Christian Kunert war einer der Macher der Band) und bin doch überrascht und erfreut das neben den unvergesslichen Songs nun auch ein spitzbübisches Buch bleiben wird.

Eulenspiegel Verlag, 334 Seiten, EUR 19,99

Christoph Hein

Trutz

Ein Buch das erschüttert und Geschichte vor dem Vergessen bewahrt.

Suhrkamp Verlag, 477 Seiten, EUR 25,-

Jonas Lüscher

Kraft
Eine Vakuumtheodizee.

Intelligent, hintersinnig, intellektuell, manchmal zum lachen und ganz hier und heute, ist diese Geschichte des Protagonisten: Professor Kraft.

C.H. Beck, 237 Seiten, EUR 19,95

Philipp Blom

Die Welt aus den Angeln
Eine Geschichte der Kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700 sowie der Entstehung der modernen Welt, verbunden mit einigen Überlegungen zum Klima der Gegenwart.

Klimaveränderung und neues Denken. Dieses Buch ist ein genialer Wurf und der Verfasser versäumt auch nicht den Blick in die Jetztzeit. Geschichtsunterricht der allerbesten Art.

Carl Hanser Verlag, 302 Seiten, EUR 24,-

Yuval Noah Harari

Homo Deus
Eine Geschichte von Morgen.

Verständlich und erschreckend schlüssig dieser Blick in den Werdegang bisher und in die Zukunft der Menschheit.

C.H. Beck, 576 Seiten, EUR 24,95

Julian Barnes

Der Lärm der Zeit

Barnes ist ein großartiger Erzähler, der die düster tragischen Jahre im Leben des genialen Komponisten Schostakowitsch lebendig werden läßt.

Kiepenheuer & Witsch Verlag, 245 Seiten, EUR 20,-

Julie von Kessel

Altenstein

Eine deutsche Familiengeschichte mit augenzwinkern und unterhaltsam mit ernsten Untertönen erzählt.

Kindler Verlag, 432 Seiten, EUR 19,95

Paul Auster

4 3 2 1

Rowohlt Verlag, 1264 Seiten, EUR 29,95

Tim Krohn

Herr Brechbühl sucht eine Katze

Ungewöhnlich, schräg, lustig, nachdenklich. Irgendwie lässt sich das Buch in keine Schublade pressen.

Galiani Verlag, 480 Seiten, EUR 24,-

André Uzulis

Hans Fallada
Biographie.

Mit Empathie geschrieben und nichts beschönt.

edition federchen im Steffen Verlag, 440 Seiten, EUR 26,95

Dominic Smith

Das letzte Bild der Sara de Vos

Ein spannendes und erhellendes Buch zum "Kunstbetrieb".

Ullstein Verlag, 352 Seiten, EUR 20,-

Kent Haruf

Unsere Seelen bei Nacht

Liebevoll und eindringlich.

Erscheint März 2017. Sie können das Buch aber bereits jetzt vorbestellen.
Diogenes Verlag, 208 Seiten, EUR 20,-

Elena Ferrante

Die Geschichte eines neuen Namens

Ferrante kann einfach brilliant schreiben.

Suhrkamp Verlag, 623 Seiten, EUR 25,-

Chris Kraus

Das kalte Blut

Locker erzählt und düster zugleich, das Leben eines Brüderpaares. Die Banalität des Bösen.

Erscheint März 2017. Sie können das Buch aber bereits jetzt vorbestellen.
Diogenes Verlag, 1008 Seiten, EUR 29,-

Cynthia D'Aprix Sweeney

Das Nest

Familiengeschichte mit Tiefgang.

Klett-Cotta Verlag, 410 Seiten, EUR 19,95

Paula Fürstenberg

Familie der geflügelten Tiger

Ostdeutsch/Deutsche Suche nach der Wahrheit über die Vergangenheit der eigenen Familie.

Kiepenheuer & Witsch, 235 Seiten, EUR 18,99

Nele Pollatschek

Das Unglück anderer Leute

Frisch, unterhaltsam, überraschend.

Galiani Verlag, 220 Seiten, EUR 18,99

Bodo Kirchhoff

Widerfahrnis

Eine stimmige Geschichte, hier und heute. Gegenüber früheren Bücher ein verknappter Erzählstil. Da hat der deutsche Buchpreis doch mal einen tollen Erzähler erwischt.

Frankfurter Verlags-Anstalt, 223 Seiten, EUR 21,-

Peter Frankopan

Licht aus dem Osten
Eine neue Geschichte der Welt.

Ein wirklich fuliminantes Buch.

Rowohlt Verlag, 939 Seiten, EUR 39,95

Alexandra Fröhlich

Gestorben wird immer

Eine deutsche Familiengeschichte. Tragik und Humor dicht beinander.

Penguin Verlag, 333 Seiten, Taschenbuch, EUR 13,-

Die Maiski-Tagebücher
Ein Diplomat im Kampf gegen Hitler 1932-1943.

Selten hab ich ein Buch mit so vielen neuen historischen Einzelheiten über den zweiten Weltkrieg und der Vor- und Nachkriegzeit im Kampf gegen Hitlerdeutschland gelesen. Spannend!

C.H. Beck, 896 Seiten, mit 87 Abbildungen, EUR 34,95

Judith W. Taschler

bleiben

Richtig gute bloße Unterhaltung zu schreiben ist schwer. Judith Taschler schafft`s.

Droemer Knaur Verlag, 256 Seiten, EUR 19,99

Wolf Biermann

Warte nicht auf bessre Zeiten!
Die Autobiographie.

Eine doch eitle Biographie, die ich mit Gewinn gelesen habe.

543 Seiten, EUR 28,-

Gerhard Jäger

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Ein Lesestoff der feinen Art. Da wird von dörflicher Abgeschiedenheit, Naturgewalten, Liebe und Aberglauben mit leichter Hand aber spannend erzählt.

Karl Blessing Verlag, 400 Seiten, EUR 22,99

Rose Tremain

Und damit fing es an

Rose Tremain überrascht mich immer wieder. Dieser Roman eines ganzen Lebens und einer Männerfreundschaft ist ein Meisterstück. Liebevoll, spannend, eindrucksvoll, überraschend.

Insel Verlag, 333 Seiten, EUR 22,-

Elena Ferrante

Meine geniale Freundin

Einmal angefangen, lässt einen dieses Buch nicht mehr los. Der erste Band einer Lebens- und Freundschaftsgeschichte aus Italien. Große Literartur und doch einfach "wegzuschmökern" - genial.

Suhrkamp Verlag, 422 Seiten, EUR 22,-

Erwin Berner

Erinnerungen an Schulzenhof

Ein wirklich bewegendes Buch.

Aufbau Verlag, 272 Seiten, EUR 22,95

Willem Elsschot

Käse

Schräg, skuril, witzig.

Aufbau Verlag, 168 Seiten, EUR 16,95

Grégoire Delacourt

Die vier Jahreszeiten des Sommers

Sommerlektüre der feinen Art.

Atlantik Verlag, 192 Seiten, EUR 18,-

Emanuel Bergmann

Der Trick

Ein großartiger Debütroman. Ein Schmöker im allerbesten Sinne. Und nebenbei hab ich auch noch was übers Zaubern gelernt.

Diogenes Verlag, 395 Seiten, EUR 22,-

Judith Hermann

Lettipark
Erzählungen

Virtuos und irritierend. Auch wenn die Geschichten den Leser oft ratlos entlassen - jede ein Gewinn.

S. Fischer Verlag, 186 Seiten, EUR 18,99

Dieter Mann

Schöne Vorstellung
Eine Autobiographie in Gesprächen mit Hans-Dieter Schütt

Ehrlich und immer ein wenig distanziert aber mitunter auch herzerwärmend. Ein großartiger Schauspieler - eine uneitle Biographie.

Aufbau Verlag, 332 Seiten, EUR 19,95

Yann Martel

Die Hohen Berge Portugals

Ein Roman in drei Teilen. Skuril, verschmitzt, literarisch. Und erst mit den letzten Seiten beginnt der Leser Martel`s Anliegen zu verstehen.

S. Fischer Verlag, 411 Seiten, EUR 22,99

Frank Günther

Unser Shakespeare
Einblicke in Shakespeares fremd-verwandte Zeiten.

Eine fleißige, kenntnisreiche und manchmal augenzwinkernde Betrachtung von Werk, Zeit und Person.

dtv, 336 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Hans Platzgumer

Am Rand

Düster und hell zugleich.Für mich eine besondere Entdeckung.

Zsolnay-Verlag, 208 Seiten, EUR 19,90

Christoph Hein

Glückskind mit Vater

Christoph Hein ist ein großer Wurf gelungen. Ein Roman der anrührt und unter die Haut geht.

Suhrkamp Verlag, 525 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Roland Schimmelpfennig

An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Staccatomäßig aber stimmig und eindrucksvoll erzählt Roland Schimmelpfennig seine Geschichte. Berlin, ein Wolf und ganz normale Leute von hier und heute sind seine Protagonisten. Lesenswert!

S. Fischer Verlag, 256 Seiten, EUR 19,99

Juli Zeh

Unterleuten

Sie hat das getan was sie auf dem Cover versprochen hat: einen großen Gesellschaftsroman geschrieben. Eindringlich, lebensnah, spannend, - großartig.

Luchterhand Literaturverlag, 640 Seiten, EUR 24,99

Elke Heidenreich

Alles kein Zufall
Kurze Geschichten.

Geschichten von genial bis banal. Nachdenklich, liebevoll und manchmal sentimental.

Hanser Verlag, 240 Seiten, EUR 19,90

Milena Busquets

Auch das wird vergehen

Sommerlich schön.

Suhrkamp Verlag, 169 Seiten, EUR 19,95

John Kennedy Toole

Die Verschwörung der Idioten

Schräger Humor vom Feinsten.

DTV, 461 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Henning Mankell

Treibsand
Was es heißt, ein Mensch zu sein

Mehr als nur ein Erinnerungsbuch.

Zsolnay-Verlag, 382 Seiten, EUR 24,90

Ruth Schweikert

Wie wir älter werden

Eine Familiengeschichte. Berührend, intelligent, überraschend.

Fischer Taschenbuchverlag, 270 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Tilmann Lahme

Die Manns
Geschichte einer Familie

Ein Glückswurf, eine Fleißarbeit, ein Lesevergnügen ...

S. Fischer Verlag, 478 Seiten, EUR 24,99

Sabine Rennefanz

Die Mutter meiner Mutter

Die eigene Familiengeschichte als Roman. Sabine Rennefanz gelingt es mit scheinbar leichter Hand ein Stück naher deutscher Geschichte zu illustrieren. Vielen Lesern wird es so wie mir gehen: man findet viele Schnittpunkte zur eigenen Biographie und fängt an drüber nachzudenken..

Luchterhand Literaturverlag, 256 Seiten, EUR 19,99

Jocelyne Saucier

Ein Leben mehr

Eine liebevoller, eindringlicher Roman. Unbedingt lesen und weiterverschenken!

Insel Verlag, 192 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Roy Jacobsen

In jenen hellen Nächten

Insel Verlag, 269 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Jonathan Franzen

Unschuld

Ein Roman mit Längen und vielleicht auch Unkenntnis über ostdeutsche Zustände vor 1989. Aber Franzen kann eines richtig gut: erzählen.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 829 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Gertraud Klemm

Aberland

Sehr intensiv erzählte Geschichte um Gleichberechtigung und dem alltäglichen Leben in nicht so alltäglichen Kreisen.

Literaturverlag Droschl, 183 Seiten, EUR 19,-

Mirna Funk

Winternähe

Eindringlich macht der Roman dem Leser die Fragilität unserer Welt klar. Und man muss die Haltung der Autorin nicht teilen, aber am Schluss des Buches ist vielleicht Verständnis dafür da.

S. Fischer Verlag, 352 Seiten, EUR 19,99

Marie Hermanson

Der unsichtbare Gast

Kein Krimi und keine Phantasie. Und doch spannend und voller Seltsamkeiten. Feine Winterabendunterhaltung.

Insel Verlag, 246 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

David Leavitt

Späte Einsichten

Ein erotisch verwirrendes und sprachlich angenehmes Buch. Das Thema der "Nacht von Lissabon" mal etwas anders.

Hoffmann und Campe Verlag, 304 Seiten, EUR 20,-

Christoph Poschenrieder

Mauersegler

Alte Männer, WG, - und trotzdem ein gelungenes Buch!

Diogenes Verlag, 224 Seiten, EUR 22,-

Peter Henning

Die Chronik des verpassten Glücks

Peter Henning ist ein begnadeter Erzähler. Spannend und schlüssig kommt seine Familiengeschichte daher. Er beleuchtet zugleich einen Ausschnitt naher deutsch-polnischer Geschichte die damit zu Literatur wird.

Luchterhand Literaturverlag, 448 Seiten, EUR 19,99

Brooke Davis

Noch so eine Tatsache über die Welt

Beim ersten Blick ins Buch dacht ich mir: naja, Kinder und alte Leute geht immer.. .Doch dann wurde wurde dieses Buch liebevoller, überraschender und einfallsreicher.

Ullstein Taschenbuchverlag, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Joseph Roth

Heimweh nach Prag
Feuilletons - Glossen - Reportagen für das Prager Tagblatt

Sein Blick auf Deutschland und Europa überrascht in seiner Breite und Beobachtungsgenauigkeit. Dabei ist er witzig, parteilich, nachdenklich und stets literarisch.

Diogenes Verlag, 640 Seiten, Taschenbuch, EUR 19,90

Klaus Modick

Konzert ohne Dichter

Was für ein wunderbares Buch! Heinrich Vogeler, Rainer Maria Rilke, die Frauen , die Kunst ...

Verlag Kiepenheuer & Witsch, 228 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Jón Kalman Stefánsson

Fische haben keine Beine

Manchmal vielleicht verwirrend, aber immer voller Weisheit und Lebensklugheit, erzählt der Autor das Leben von Ari und seiner Familie und damit zugleich ein Stück isländischer Geschichte. Es ist ein Buch voller einprägsamer Sätze und Wahrheiten und zugleich ist es dies: große Literatur.

Piper Verlag, 416 Seiten, EUR 22,99

Donal Ryan

Die Sache mit dem Dezember

Der Hauptheld Johnsey lebt in einem Dorf und ist leicht geistig behindert. Er muß mit dem Tod der Eltern zurechtkommen und sieht zugleich die Welt viel klarer als andere (und trifft auf seine Weise Entscheidungen die ihn in Bedrängnis bringen). Der Autor schafft, es den Leser in Johnseys Gedankenwelt mitzunehmen. Ein lesens- und liebenswertes Buch.

Diogenes Verlag, 258 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Jami Attenberg

Die Middlesteins

Eine jüdische Familiengeschichte leicht, locker und humorvoll erzählt. Ein Mann verläßt seine Frau und löst so familiäre Turbulenzen und Nachdenken über das Zusammenleben, Kindererziehung und Glauben aus.

btb, 261 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

André Herzberg

Alle Nähe fern

Ein bewegendes Erinnerungsbuch. André Herzberg erzählt stimmig und wortstark in kurzen Abschnitten die (seine) Geschichte einer jüdischen Familie und der Suche des Haupthelden nach dem Sinn und Ziel des Lebens.

Ullstein Taschenbuchverlag, 272 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Jan Weiler

Kühn hat zu tun

Weiler kann nicht nur unterhalten. Weiler kann auch einen Fastkrimi schreiben und stänkern.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 320 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Der Fremde im Palazzo d'Oro
Paul Theroux

Sinnlich und erotisch, literarisch und überraschend.

Heyne Taschenbuch Verlag, 173 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Dörte Hansen

Altes Land

Eine berührende und locker und intelligent erzählte Familiengeschichte (mit ironisch-satirischer "Landlust" Betrachtung). Ich glaube damit hab ich mein Lieblingsbuch für den 2015er Bücherfrühling gefunden. Und vielleicht auch ein Reiseziel für den Sommer: das alte Land...

Penguin Verlag, 303 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Doris Knecht

Wald

"Landlust" der ganz anderen Art. Bei Doris Knecht geht es immer um das Existenzielle. Spannend.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 270 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Ernest Kwast

Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Einfach schön.

btb, 96 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Ian McEwan

Kindeswohl

Feine Unterhaltung und dabei auch eine Auslotung von Sinn und Moral unseres heutigen Lebens.

Diogenes Verlag, 222 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Georg Kreisler

Doch gefunden hat man mich nicht

Was für ein Leben! Was für ein eigenwilliger und genialer Künstler! Es gibt noch viele Texte und Lieder (neu) zu entdecken. Auch wenn er es nicht mehr hören und spielen mochte: lasst uns Tauben vergiften im Park..

Atrium Verlag, 413 Seiten, EUR 24,99

Regina Scheer

Machandel

Auch in diesem Jahr habe ich viele neue Lieblingsbücher für mich entdeckt und erlesen.. Aber keines hat mich so berührt, fasziniert und interessiert wie: „Machandel“ von Regina Scheer. Und ich kann eigentlich nur ihre Kollegin Kathrin Schmidt (Deutscher Buchpreis 2009) zitieren, die über diesen Roman urteilt: „So ein weises und glücklich machendes Buch.“

Penguin Verlag, 477 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Marion Brasch

Wunderlich fährt nach Norden

Diese Geschichte vom Hutmann ist eine Geschichte zum schmunzeln und nachdenken. Und eine liebevolle Hommage ans Leben.

Fischer Taschenbuch Verlag, 285 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Lutz Seiler

Kruso

Es gibt Erinnerungsliteratur die man nach dem Lesen nicht einfach so vergessen, abschütteln kann. "Kruso" ist für mich ein faszienierender, bewegender und ganz gewichtiger Roman.

Suhrkamp Verlag, 480 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Maarten 't Hart

Das Paradies liegt hinter mir
Meine frühen Jahre

Diese autobiographischen Reflexionen lesen sich genauso unterhaltsam, spannend und manchmal lehrreich wie alle seine Romane. Und wie sagt man so schön: ein MUß für alle 't Hart - Fans.

Piper Verlag, 293 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Angelika Waldis

Aufräumen

Mehr Tiefgang als der Klappentext vermuten läßt.

Piper Verlag, 151 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Maxim Leo

Waidmannstod
Der erste Fall für Kommissar Voss

Maxim Leo kann auch leichte Kost. Einmal angefangen legt man den "Schöcker" nur ungern aus der Hand.

Kiepenheuer & Witsch, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Wolf Haas

Brennerova

Gewohnt gut! Die Brennerromane liebt man oder nicht. Feinster schwarzer Humor.

Heyne Taschenbuch Verlag, 238 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Hans-Dieter Rutsch

Das preußische Arkadien
Schlesien und die Deutschen

Dieses Sachbuch liest man in einem Rutsch. Faszination selbst für Schlesienkenner.

Rowohlt Verlag, 267 Seiten, EUR 19,95

Ulla Hahn

Spiel der Zeit

Der dritte Band Ulla Hahns Romanerinnerungen. Persönliches und bundesrepublikanische nahe Geschichte. Trotz 600 Seiten, keinen Augenblick langatmig/langweilig.

Penguin Verlag, 607 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Burkhard Spinnen

Zacharias Katz

Ein begnadeter Erzähler!

btb, 340 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Jean-Luc Seigle

Der Gedanke an das Glück und an das Ende

Ein bezauberndes Buch.

C.H. Beck, 224 Seiten, EUR 18,95

Ted Thompson

Land der Gewohnheit

Ullstein Taschenbuchverlag, 317 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Bernhard Schlink

Die Frau auf der Treppe

Ein typischer Schlink. Leider etwas zu überladen mit historischen Ereignissen. Vielleicht ist die Erzählung Schlinks eigentliches Metier.

Diogenes Verlag, 244 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Marie-Sabine Roger

Das Leben ist ein listiger Kater

Locker, luftig, lustig und ein bischen nachdenklich. Die richtige Urlaubslektüre.

DTV, 224 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Judith Hermann

Aller Liebe Anfang

Ein brisantes Thema im poetischen Text verpackt.

Fischer Taschenbuch Verlag, 224 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Michael Köhlmeier

Zwei Herren am Strand

Auch wenn man eigentlich nichts über Winston Churchill und Charlie Chaplin lesen wollte. Nach ein paar Seiten ist man fasziniert und kommt nicht mehr los. Eigentlich ein Sachbuchroman voller für mich unbekannten Einzelheiten.

DTV, 253 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Bodo Kirchhoff

Verlangen und Melancholie

Eine Beziehungsgeschichte und ein großes Buch, wie schon: "Parlando" oder "Die Liebe in groben Zügen".

DTV, 444 Seiten, Taschenbuch, EUR 14,90

Jean-Philippe Blondel

6 Uhr 41

Ein kleines, feines Lesestück.

Goldmann Taschenbuch Verlag, 166 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Karine Tuil

Die Gierigen

Aufbau Taschenbuch Verlag, 479 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Anne von Canal

Der Grund

Nicht nur Musikliebhaber werden begeistert sein. Was für eine tolle (bittere) Story, und mit welcher Leichtigkeit aber nicht Einfachheit erzählt! (Ähnlich wie Theodora Bauer ist Anne von Canal für mich eine wirkliche Entdeckung.)

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 272 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Marcel Möring

Im Wald

Marcel Möring ist ein begnadeter Erzähler. Aus einer Familiengeschichte wird Literatur, psychologisch dicht und spannend. In bester niederländisch-jüdischer Erzähltradition.

Luchterhand Literaturverlag, 512 Seiten, EUR 22,99

Sibylle Lewitscharoff

Killmousky

Ein fast zu einfacher Plot. (Wenn man ihre anderen Romane kennt!) Aber ich habe mich gut unterhalten. Eine richtige Urlaubslektüre..

Suhrkamp Verlag, 223 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Theodora Bauer

Das Fell der Tante Meri

Österreichischer Witz und Charme und eine Reise in eine unselige Vergangenheit. Eine echte Entdeckung für mich. Was für ein Verve dieser jungen Autorin..

Picus Verlag, 200 Seiten, EUR 19,90

Donna Tartt

Der Distelfink

Trotz der 1000 Seiten wird dieser Roman nie lang. Donna Tartt versteht es den Leser bei der Stange zu halten und setzt mit einem furiosen Ende samt psychologischer Lebenshilfe sogar noch einen drauf.

Goldmann Taschenbuch Verlag, 1024 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Sasa Stanisic

Vor dem Fest

Ein begnadeter Erzähler und Sprachspieler. Selten hat wohl einer ein Dorf in der Uckermark und seine Bewohner so bildreich und geschichtsträchtig in Szene gesetzt. Ein Glücksfall ist die Verleihung des Leipziger Buchpreises und die damit verbundene Aufmerksamkeit. Legen Sie sich dieses Buch schon mal für den Urlaubskoffer bereit. Ein Lesefest!

btb, 316 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Kathrin Gerlof

Das ist eine Geschichte

Das ist eine Geschichte zu einem für Deutsche schwierigen Thema: Rückübertragungsansprüche jüdischer Eigentümer an Häuser und Grundstücken nach der Wende. Fast dokumentarisch schafft die Autorin einen Unterhaltungsroman zu schreiben, der näher am Leben dran zu sein scheint als so manche Doku.

Aufbau Verlag, 396 Seiten, EUR 19,99

Leo Agren

Leo Nilheims Geschichte

Eine ernste und doch schräg-komisches Geschichte, Schwejkiade und erschütterndes Antikriegsbuch zugleich. Die kongeniale Übersetzung macht dies Buch zu einem Kleinod.

Osburg Verlag, 160 Seiten, EUR 17,99

John Banville

Im Lichte der Vergangenheit

An die erste Liebe sich erinnern im Alter gibts wohl hundertfach in der Literatur. Doch dieses Buch ist für mich ein kleines Meisterstück: liebevoll, erotisch und überraschend...

Kiepenheuer & Witsch, 331 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Katharina Peters

Klippenmord
Ein Rügen-Krimi.

Bodenständige feine Krimikost, schon gar für Rügenliebhaber.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Anders Alborg

Das Unikat

Ein Thriller für alle. Es dreht sich um Wissenschaft, Macht und Ethik. Eine überzeugende neue Stimme.

Osburg Verlag, 365 Seiten, EUR 19,95

Dagmara Dominczyk

Wir träumten jeden Sommer

Für mich weit mehr als nur gute "Frauenunterhaltung". Geschickt verflochtene Erinnerungsspitter und starke oder auch grad schwache Charaktere überzeugend gezeichnet.

Insel Verlag, 287 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Thomas Meyer

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Ein erfrischend neuer Tonfall. Was am Anfang fast zu witzig und locker rüberkommt läßt den Leser am Ende doch eher nachdenklich zurück. Unbedingt lesen!

Diogenes Verlag, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,90

Franz Hohler

Gleis 4

Im Hintergrund wird ein dunkles Kapitel jüngster Schweizer Geschichte erzählt. Ein warmherziges Buch.

btb, 219 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Selja Ahava

Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

Die Lebensgeschichte einer Frau aus dem Norden. Die Liebe, das Leben und der Tod. Berührend.

mareverlag, 224 Seiten, EUR 20,-

Sarah Moss

Schlaflos

Eine locker-luftig erzählte Geschichte mit Tiefgang. Die Hauptheldin ist eine sich ungeliebt gefühlte Ehefrau, gestresste Mutter und unterschätzte Historikerin. Und alles mit viel zu wenig Schlaf. Allein schon die dramatische Hintergrundgeschichte, die die Protagonistin recherchiert, ist ein Leseerlebnis.

Goldmann, 489 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Terézia Mora

Das Ungeheuer

Die Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod der Geliebten läßt den Haupthelden schier verzweifeln. Der Leser kann mit ihm zusammen den Versuch des Verstehens machen. Dies Buch kann traurig machen. Ein gutes, ein wichtiges Buch.

btb, 681 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,99

Jana Simon

Sei dennoch unverzagt
Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf.

Eine Hommage. Ob Kunst, Politik oder persönliches der Wolf`s - Jana Simon hat einfach die richtigen Fragen gestellt.

Ullstein Taschenbuchverlag, 281 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Ian McEwan

Honig

Eine Agentenstory und Beziehungskiste. Ein Männerbuch auch für Frauen.

Diogenes Verlag, 464 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,90

Clemens Meyer

Im Stein

Bitter, düster, erschreckend und mir völlig fremd: die Welt der Nachtgestalten und der Schmutz der Straße. Einmal diesen Roman angelesen, kann man einfach nicht mehr aufhören.

Fischer Taschenbuchverlag, 560 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

James Salter

Alles, was ist

Ein großer Roman, ein Lesefest! Salter schafft etwas was wenige können: er erzählt von den Nichtigkeiten des Tages ebenso spannend wie vom Gang der Geschichte. Sein Hauptheld Philip Bowman ist einer von vielen Protagonisten, die sich begegnen um wieder voneinander zu driften.

Berliner Taschenbuch Verlag, 368 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Kathrin Aehnlich

Wenn die Wale an Land gehen

Ein Amerika- und ein Erinnerungsbuch. Manchmal liebevoll, manchmal abrechnend. Ein Trip in die Ostvergangenheit ganz unsentimental.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 253 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Thomas Krüger

Erwin, Mord & Ente

Ein pfiffiger Krimi. (..und den Schafs- und anderen Krimis dieses Genre wohl haushoch überlegen.)

Heyne Taschenbuch, 304 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Peter Henning

Ein deutscher Sommer

Ein spannendes Buch (West)deutscher Geschichte. Mit journalistischem Blick und zugleich sprachgewaltig. Ein Buch das manchmal fast weh tut.

btb, 603 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Tom Reiss

Der schwarze General

Eine so unwahrscheinliche Geschichte, so brilliant recherchiert! Nach dem "Orientalisten" hat Tom Reiss wieder einen vergessenen Lebenslauf zum Leben erweckt. Einfach großartig.

DTV, 544 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Matthias Gerhards

Gott ist kein Zigarettenautomat

Wer gerne "Tschick" von Wolfgang Herrndorf gelesen hat, der wird von diesem Buch begeistert sein. Zwei Bücher die man eigentlich nicht vergleichen kann... und doch.

Knaus Verlag, 352 Seiten, EUR 19,99

Juli Zeh

Nullzeit

Leichte Sommerunterhaltung und ein bischen mehr. Gelungenes Verwirrspiel.

btb, 255 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Joël Dicker

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Ein Buch ein bischen wie ein Rausch. Erst nach hundert Seiten fing es an für mich richtig spannend zu werden. Aber dann..! (Vielleicht auch Pflichtlektüre für alle, die vorhaben einen Bestseller zu schreiben.)

Piper Verlag, 736 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Sabine Peters

Narrengarten

Vielleicht schwierig, bestimmt literarisch und einfach genial.

Wallstein Verlag, 237 Seiten, EUR 19,90

Sarah Stricker

Fünf Kopeken

So hat lange keiner die Liebe beschrieben. Wie sie einen anfällt und man hat keine Chance ihr zu entkommen. Zum Anderen ist dieser Roman eine typisch/untypisch deutsche Familiengeschichte. Ich bin fasziniert, begeistert und ein bischen erschreckt.

btb, 506 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Eugen Ruge

Cabo de Gata

An Büchern wie diesem können sich die Geister scheiden. Was für mich die schönste Prosa ist, die ich seit langem gelesen habe, ist für andere pure Nabelschau des Autors.
Es ist ein wirklich intensiver eindringlicher Text der bewegt. Mit Sätzen die man festhalten möchte...

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 202 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Lena Gorelik

Die Listensammlerin

Was für eine begnadete Erzählerin. Locker, unterhaltsam, manchmal witzig. Und dabei geht es in ihrem Roman immer um Leben und Tod.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 352 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Peter Heller

Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte

Ein Endzeitdrama und Abenteuerbuch. Vielleicht auch ein Buch für Männer die eigentlich gar keine Romane lesen.

Eichborn Verlag, 320 Seiten, EUR 19,99

Christoph Hein

Vor der Zeit
Korrekturen.

Die Leichtikeit seiner Neuerzählung täuscht ein bischen über die Sachkenntnis des Autors hinweg und verwirrt mich einigermaßen und unterhält mich glänzend.

Suhrkamp Verlag, 186 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Jochen Schmidt

Schneckenmühle
Langsame Runde

Liebevolles, unaufgeregtes Erinnerungsbuch. Die richtige Lektüre für den Sommer.

btb, 220 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Daniela Dahn

Wir sind der Staat!
Warum Volk sein nicht genügt.

Man muß nicht in allen Punkten mit der Meinung der Autorin übereinstimmen. Ich konnte "leider" nichts oder wenig für mich entkräften. Deprimierend und mutmachend zugleich!

Rowohlt Verlag, 176 Seiten, EUR 16,95

Judith W. Taschler

Die Deutschlehrerin

Für mich ein subtiler Psychothriller der feinen Art.

Droemer Knaur Verlag, 217 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Annika Scheffel

Bevor alles verschwindet

Gekonntes lavieren zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Verstörend aber unterhaltsam.

Suhrkamp Verlag, 411 Seiten, EUR 19,95

Sabine Rennefanz

Eisenkinder
Die stille Wut der Wendegeneration.

Vielleicht das wichtigste Buch in diesem Frühjahr für mich. Habe es quasi in einem Rutsch durchgelesen und ziehe vor der Autorin meinen Hut.

btb, 259 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Bethan Roberts

Der Liebhaber meines Mannes

Diana Taschenbuch Verlag, 368 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Ronaldo Wrobel

Hannahs Briefe

Eine spannende Geschichte mit einem für mich doch weitgehend unbekannten Hintergrund

Aufbau Taschenbuch Verlag, 328 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Michael Köhlmeier

Die Abenteuer des Joel Spazierer

Das literarische Highlight! Was für eine Phantasie, welch dunkle Gedanken..

DTV, 652 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Torsten Schulz

Nilowsky

Dies ist kein ostalgischer Roman, und noch weniger eine Abrechnung. Torsten Schulz schreibt eine Geschichte aus dem wirklichen (wie vergessenen) Leben. Liebens- und lesenswert.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 284 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Doris Knecht

Besser

Zuweilen hart und sich dem Mainstream entziehend schreibt Doris Knecht eine aufwühlende Geschichte.

Rowohlt Taschenbücher Verlag, 284 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Linn Ullmann

Das Verschwiegene

Feines Lesefutter. Hat alles was ein unterhaltsamer skandinavischer Familienkrimiroman haben muß.

btb, 350 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Lawrence Norfolk

Das Festmahl des John Saturnall

Dieses Buch ist ein Festmahl für die Sinne. Die schöne Gestaltung des Buches setzt dem Inhalt sozusagen den i-Punkt drauf.

btb, 447 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Florian Illies

1913

Dieses Buch mit einer großen Anzahl vielleicht oft nebensächlicher Einzelheiten hat bei mir den Effekt gehabt: ans Bücherregal zu gehen und Bücher meiner Lieblinge zu nehmen und darin zu schmöckern. Tucholsky, Benn, Lasker-Schüler, Kafka, Rilke, Kellermann, Trakl ...

Fischer Taschenbuch Verlag, 319 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Véronique Bizot

Eine Zukunft

Wieder ein kleines Kabinettstück. (wie schon: Meine Krönung)

Gerhard Steidl Verlag, 144 Seiten, EUR 16,-

Mit Gedichten durchs Jahr
Ein literarischer Kalender mit 365 Gedichten

Vielfalt, Bekanntes, Raritäten. Ein Almanach für alle Zeit.

Diogenes Verlag, 416 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,90

John Lanchester

Kapital

Ein Buch über das London von heute und die Leute die dort leben. Ein Buch über die Krise. Und zugleich ein Roman der sich wunderbar lesen lässt und am Schluß schon fast zu viel des Guten...

Heyne Taschenbuch Verlag, 797 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,99

Martin Suter

Die Zeit, die Zeit

Es ist ein seltsames Ding mit der Zeit. Suter hat diesem Thema, für mich, wohl eins seiner besten Romane gewidmet.

Diogenes Verlag, 296 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,90

Sabrina Janesch

Ambra

Nach "Katzenberge" nun eine Hommage an die Stadt Danzig von der jungen Autorin Sabrina Janesch. Ein phantasievoller Roman vom Leben verschiedener Generationen und vom Vererben und dem Geheimnis eines Bernsteins. Ein Buch mit Klugheit, Einfühlungsvermögen und Empathie geschrieben.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 372 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Bodo Kirchhoff

Die Liebe in groben Zügen

Der Beziehungsroman dieses Bücherherbstes. Ein ausuferndes aber nie langweilendes Drama mit Happyend.

Frankfurter Verlags-Anstalt, 669 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Lily Brett

Lola Bensky

In einzigartiger Weise verbindet die Autorin die Last der Hauptheldin, als Kind Überlebender des Holocaust ein normales Leben zu führen und das Leben einiger Rockgrößen in den Sechzigern. Wieder hat die Autorin viel autobiographisches einfließen lassen und überrascht mich doch, mit welch liebevollem oder auch distanziertem Blick sie an einige Musiker und Musikerinnen erinnert.

Suhrkamp Verlag, 302 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Stefan aus dem Siepen

Das Seil

Eigenartig, eigenwillig und ein bischen genial. Der Autor führt mich durch die seltsame Geschichte und läßt mich ein wenig ratlos und erschüttert zurück.

DTV, 175 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Radek Knapp

Reise nach Kalino

Ein Krimi der im Phantasiereich der "vielleicht-Zukunft" spielt. Witzig, pfiffig und ganz gegenwärtig.

Piper Verlag, 254 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Roy Jacobsen

Die Farbe der Reue

Roy Jacobsen wird immer besser. Ein leises und sehr eindringliches Buch. Man hat das Gefühl das wahre Leben kleiner Leute erzählt zu bekommen und ist doch verblüfft über die literarische Qualität und Spannung.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 287 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Megan Abbott

Das Ende der Unschuld

Eine geschickt gestrickte Spannungsgeschichte übers Erwachsenwerden und die Freundschaft zweier dreizehnjährigen Mädchen. Nach dem Verschwinden der Einen beginnt ein raffiniertes Verwirrspiel der Autorin mit dem Leser. Feine Unterhaltung.

Kiepenheuer & Witsch, 286 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Sadie Jones

Der ungeladene Gast

Für wen der Film: "Der Würgeengel" ein schaurig schönes Vergnügen war, dem sei dies Buch empfohlen. Subtiles Lesevergnügen.

btb, 314 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Grégoire Delacourt

Alle meine Wünsche

Wieder so ein kleiner lesenswerter Roman eines Franzosen. Ein bischen nachdenklich und liebevoll. Ein Mutmach- und Verschenkbüchlein. (für alle Leser von: Das Labyrinth der Wörter und Die letzte Liebe des Monsieur Armand und ...)

Heyne Taschenbuch Verlag, 126 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Wolfgang Herrndorf

Sand

Ein Abenteuerroman (so zwischen Graham Greene und Monty Python) und doch ein bischen mehr. Mit leichter Hand geschrieben und wie schon sein "Jugendbuch": Tschik (welches ich bisher versäumt habe zu empfehlen und es damit nachhole!) Unterhaltung im allerbesten Sinne des Wortes.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 474 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Sigrid Combüchen

Was übrig bleibt
Ein Damenroman.

Ein wunderbar geschriebener und geschickt konstruierter Roman. Dieser Damenroman ist mein Lieblingsbuch der Frühjahrsnovitäten. Einfach faszinierend!

Verlag Antje Kunstmann, 493 Seiten, EUR 24,95

Marion Brasch

Ab jetzt ist Ruhe
Roman meiner fabelhaften Familie.

Das ist Pendant und Ergänzung zu: "Die Kinder der Preußischen Wüste". Die "kleine" Schwester von Thomas Brasch erzählt ihre und die Geschichte ihrer Familie. Eine schlüssig-nachvollziehbare Rückschau auf die eigene Entwicklung und ein Stück Alltagsleben in der DDR.

Fischer Taschenbuch Verlag, 398 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Klaus Pohl

Die Kinder der Preußischen Wüste

Thomas Brasch - ein Künstlerleben..

Arche Literatur Verlag, 495 Seiten, EUR 24,90

William Boyd

Eine große Zeit

Der Spezialist für Filmreife Unterhaltung hat mit diesem Roman wieder ein feines Schmäckerchen abgeliefert. Sein Held Widerwillen(?) ist nicht immer liebenswert..

Berliner Taschenbuch Verlag, 445 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Hans Joachim Schädlich

Sire, ich eile
Voltaire bei Friedrich II. Eine Novelle.

Ein kleines aufklärendes Kunstwerk.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 144 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Rebecca Hunt

Mr. Chartwell

Ein feiner, kenntnisreicher und phantasievoller Roman über Churchill, seinen "schwarzen Hund" und der einsamen Bibliothekarin Esther Hammerhans.

btb, 253 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Arnon Grünberg

Mit Haut und Haaren

Ein Beziehungsdurcheinanderroman auf hohem Niveau.

Diogenes Verlag, 682 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Josef Bierbichler

Mittelreich

Josef Bierbichler ist als Schriftsteller eine Entdeckung. Natürlich und zugleich kunstvoll erzählt er eine stark autobiographisch gefärbte Geschichte. Ein literarisch großer Wurf und zugleich - wie bei Eugen Ruge - ein sehr unterhaltsam geschriebener Roman.

Suhrkamp Verlag, 391 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Mit Geschichten durch's Jahr
Ein literarischer Kalender mit 365 Geschichten.

Ein Buch, das immer in Reichweite liegen sollte. Für jeden Tag des Jahres eine Kurz- oder Kürzestgeschichte. Oder Sie machen es wie ich: schlagen auf und lesen zwei, drei und legen das Buch dann schmunzelnd, besinnlich oder verwundert zufrieden beiseite. Danke Diogenes!

Diogenes Verlag, 800 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Julia Franck

Rücken an Rücken

Eine bewegender, erschütternder Roman. Wieder erzählt Julia Franck ein Stück Ihrer Familiengeschichte. Und wird immer besser.

Fischer Taschenbuch Verlag, 380 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Eugen Ruge

In Zeiten des abnehmenden Lichts
Roman einer Familie.

Was für eine großartig erzählte, spannend-komische und bewegende deutsche Familiengeschichte! Mein Lesetipp dieses Herbstes, für alle die sich fürs Leben, wie es wirklich war, interessieren. Nur ein klitzekleiner Ausschnitt aus der Vielfältigkeit deutschen Lebens. Und doch in seiner Generationen-Gegensätzlichkeit typisch und untypisch zugleich.

rororo Taschenbücher, 425 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Daniela Krien

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Erinnerungsbilder an die Wendezeit erotischer und anderer Art. Ein junges Mädchen, ein nicht so junger Mann, ein abgelegenes Dorf... Das Buch hält was das Cover verspricht. Bitte lesen!

Ullstein Taschenbuchverlag, 234 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Veronique Bizot

Meine Krönung

Ein kleiner feiner Text der für mich zum geliebten Klassiker wird.

Steidl Verlag, 126 Seiten, EUR 16,-

Veronique Bizot

Meine Krönung

Kongeniale Lesung dieses kleinen feinen Buches.

Steidl Verlag, , Audio-CD, Laufzeit ca. 150 Minuten, EUR 14,90

Christoph Hein

Weiskerns Nachlass

Glück, Freiheit, Erfolg und Liebe sind so fragil. Aus unserer bundesrepublikanischen Wirklichkeit macht Christoph Hein einen beklemmend lebensechten Roman.

Suhrkamp Verlag, 318 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Michail Schischkin

Venushaar

Ein faszinierender Roman in Bulgakowscher Tradition verfasst. Ein Gang durch die Geschichte und in die russische Seele. Absurd, poesievoll, komisch und ergreifend.

btb, 560 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,99

Paul Harding

Tinkers

Eine neue Stimme. Ein Debüt und wirklich große Literatur, was für ein Glücksfall für uns Leser!

btb, 188 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Oskar Roehler

Herkunft

Eine Reflexion des Autors aufs eigene Leben in Romanform. Abrechnung, Anklage und auch nach Verständnis suchend. Ehrlich, bewegend, erschreckend.

Ullstein Taschenbuchverlag, 582 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Eugene McCabe

Tod und Nachtigallen

Irland 1883. "Mit beeindruckender sprachlicher Intensität beschwört er den Zauber und Schrecken einer Landschaft voll Moor und Mädesüß für den einen das Paradies, für den anderen die Hölle. Alter Hass, alte und neue Verbrechen haben sich tief in die Seelen der Menschen eingeschrieben und Liebe ohne Verrat scheint unmöglich." (aus der Kurzbeschreibung des Verlages)
Dieser Roman ist ein kleines Kunstwerk und ein großes Buch!

DTV, 304 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Maarten 't Hart

Unterm Scheffel

Schelmenhaft erzählte unglückliche Liebesgeschichte. Ein ECHTER 't Hart.

Piper Verlag, 284 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Jon Kalman Stefansson

Der Schmerz der Engel

Furchtbar schön - furchtbar traurig.

Piper Verlag, 342 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Jan Costin Wagner

Das Licht in einem dunklen Haus

Goldmann Taschenbuch Verlag, 316 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Thomas Willmann

Das finstere Tal

"Räuberpistole" und sehr lesenswerte Geschichte zugleich.

Ullstein Taschenbuchverlag, 320 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Tim Binding

Fischnapping

Die Fortsetzung von Cliffhanger. Und was nicht zu vermuten war: noch witziger, noch schräger.

Heyne Taschenbuch Verlag, 334 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Kathrin Gerlof

Lokale Erschütterung

Gerloffs dritter Roman ist eine Beziehungsgeschichte. Ist spannend und alltäglich, ist grob und liebevoll.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 342 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Paul Murray

Skippy stirbt

Da wo andere Romanautoren aufhören würden, fängt bei Murray die Geschichte erst richtig an. Ein bischen schräg und mit ganz viel Herzblut für seine Protagonisten geschrieben. Und mit Liebe...

Goldmann Taschenbuch Verlag, 779 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Wilhelm Bartsch

Meckels Messerzüge

Ein schwarzhumoriger und scharfzüngig-respektloser Roman um den Anatomen und Chirurgen J. F. Meckel d.J. Auch wenn Wahrheit und Fiktion vermischt sind, ist dies ein spannender Blick auf Personen und Ereignisse zu napoleonischer Zeit in Deutschland.

Osburg Verlag, 366 Seiten, EUR 12,00

Silvia Avallone

Ein Sommer aus Stahl

Zwei 13jährige Freundinnen im Strudel ihrer Gefühle zwischen Euphorie und Tristesse. Und ein Einblick ins realistische Leben der italienischen Stahlarbeiterwelt.

DTV, 414 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Kim Leine

Die Untreue der Grönländer

Warmherzige und schräge, ja manchmal auch derbe Geschichte über das Leben in tiefster grönländischer Provinz.

Suhrkamp Verlag, 332 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Roy Jacobsen

Der Sommer, in dem Linda schwimmen lernte

Ein liebevolles nachdenklichmachendes Kindheitserinnerungsbuch. Das Leben ist immer ein bischen anders, ein bischen grauer, ein bischen bunter. Nie genau das, was wir erwarten.

Insel Verlag, 293 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Peter Goldsworthy

Ernster als Liebe

DTV, 379 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,90

Astrid Rosenfeld

Adams Erbe

Ein starkes Romandebüt einer deutschen Autorin. Filmreif und fesselnd erzählt. Tragisch aber nicht traurig.

Diogenes Verlag, 384 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,90

Amor Towles

Eine Frage der Höflichkeit

Fast meint man der Autor ist den später Dreizigern des vergangenen Jahrhunderts entstiegen. Was für ein Zeitcolorit! Was für ein salopp-antiquierter Erzählton.

Ullstein Taschenbuchverlag, 414 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Rose Tremain

Der unausweichliche Tag

Suhrkamp Verlag, 334 Seiten, Taschenbuch, EUR 13,95

Friedrich Ani

Süden

Der ehemalige Hauptkommissar Süden nun als Privatdetektiv auf der Suche nach einem Mann den scheinbar niemand kannte.

Droemer Knaur, 368 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Linus Reichlin

Er

Im besten Sinne des Wortes ein ganz feiner Schmöker.

Kiepenheuer & Witsch, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Judith Zander

Dinge, die wir heute sagten

Ein Dreigenerationenerinnerungskaleidoskop aus einem vorpommerschen Dorf irgendwo bei Anklam. Eine Geschichte, die anrührt und wirkliches Leben reflektiert. Die junge Autorin Judith Zander steht mit ihrem bewegenden Debütroman in großer Tradition: Uwe Johnson, Werner Bräunig, Christoph Hein ...
. Ich bin einfach begeistert.

DTV, 480 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Bernhard Schlink

Sommerlügen

Schlink beweist mit diesen Buch, dass er zu den ganz großen Erzählern gehört. Mit Geschichten deren Helden die Lebensmitte überschritten haben. Geschichten die nachdenklich machen aber glücklicherweise nie traurig stimmen.

Diogenes Verlag, 278 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,90

Peter Wawerzinek

Rabenliebe

Wortgewaltig und verstörend. Peter Wawerzineks Muttersuche und -findung.

btb, 427 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Alain Claude Sulzer

Zur falschen Zeit

Die Suche des Protagonisten nach seinem Vater wird mit jeder Seite mehr große Literatur. Ich fühlte mich beim Lesen an seinen Landsmann Max Frisch erinnert. Für mich eine wirklich großartige Neuentdeckung!

Kiepenheuer & Witsch, 242 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Sabrina Janesch

Katzenberge

Dies liebevoll geschriebene Buch ist die Suche die Autorin nach den Wurzeln und der Geschichte ihrer polnischen Großeltern.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 287 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Paul Mesa

Die kleine Göttin der Fruchtbarkeit

Ein märchenhaftes Buch voller Sinnlichkeit. Und mit einer Sanftheit geschrieben, die man einem Mann eigentlich nicht zutraut.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 235 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Natasha Solomons

Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand

1937 von Deutschland nach England geflohen versucht Mr. Rosenblum englischer als jeder Engländer zu werden. Dieser Roman über das Leben von Jack und Sarah R. ist sehr unterhaltsam, witzig und zugleich ein wenig Geschichtserhellend.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 384 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Herman Koch

Angerichtet

Es dauert eine Weile bis dem Leser das Lachen im Halse stecken bleibt. Genauso grobschlächtig wie subtil erschafft der Autor die unheilvolle Normalität einer Familie.

Kiepenheuer & Witsch, 310 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Rolf Dobelli

Massimo Marini

Massimo Marinis Geschichte ist eine Achterbahnfahrt die wohl nur das Leben schreiben kann. Und der Rechtsanwalt Marc Wyss, der Massimos Leben vor uns ausbreitet, hat manch eine Überraschung für den Leser parat. Feinste schweizer Unterhaltung.

Diogenes Verlag, 375 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,90

Christa Wolf

Stadt der Engel
oder The Overcoat of Dr. Freud.

Ein wichtiges Buch für mich und all jene die sich mit ihrer DDR-Geschichte auseinandersetzen wollen. Ein sehr persönliches und wie ich glaube auch sehr ehrliches Buch.

Suhrkamp Verlag, 414 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Marie-Sabine Roger

Das Labyrinth der Wörter

Eine Hommage ans Lesen und ans Leben schlechthin. Was für ein herzerwärmendes Buch!

dtv, 220 Seiten, EUR 8,95

Richard Price

Cash

Der Hauptheld Eric Cash ist keiner. Und der Blick des Romans in die Tiefe New Yorks ist ein Blick ins Dunkel von Gewalt, Drogen und scheinbar normalem Leben. Unsentimental, krass, schnell.

Fischer Taschenbuch Verlag, 521 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Alberto Torres Blandina

Salvador und der Club der unerhörten Wünsche

Was es mit dem Club auf sich hat ist nicht wichtig. Aber mit welchem Witz und Augenzwinkern der alte Flughafenkehrer hier seine Geschichten erzählt ist fein. Ist einfach feinste Unterhaltung.

btb, 220 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Steve Toltz

Vatermord und andere Familienvergnügen

Ein schwarzhumoriges Lesevergnügen. Und bei allem Lachen und Kopfschütteln über die oft absurden Ideen und die saloppe Erzählweise des Autors, kommt der Leser doch ab und zu ins Nachdenken über das Leben und vielleicht auch über sich.

btb, 789 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,99

Kristof Magnusson

Das war ich nicht

Drei Protagonisten, drei Welten. Was passiert wenn ein amerikanischer Bestsellerautor, seine deutsche Übersetzerin und der (vielleicht) Sündenbock für eine der größten Finanzmarktkatastrophen aufeinandertreffen? Äußerst kurzweilig und humorvoll und ebenso kenntnisreich geschrieben.

Goldmann, 282 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Maarten 't Hart

Der Schneeflockenbaum

Die Geschichte einer Freundschaft. Wieder hat Maarten 't Hart wohl autobiographisches in seinen neuen wunderbaren Roman einfließen lassen.

Piper Verlag, 314 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Daniel Schönpflug

Luise von Preußen

Eine interessante Lektion Geschichte.

DTV, 285 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Sebastian Barry

Ein verborgenes Leben

Eine betagte Frau in einer Irrenanstalt die sich an ihre Jugend erinnert ist der Ausgangspunkt dieses an unerwarteten Wendungen und jüngerer irischer Geschichte überquellenden Romans. Einfühlsam und zugleich rabiat breitet der Autor das bereits Vergessene vor uns aus. Begeistert und erschüttert verläßt man das Buch.

DTV, 400 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Von Tuppi, Krawitter und Schweinchen Jo
Klassische Kindergeschichten der DDR

Erinnerung, Erinnerung!

Beltz/Der Kinderbuchverlag, 251 Seiten, EUR 14,95

Norbert Leithold

Graf Goertz
Der große Unbekannte

Auch ohne besondere Leidenschaft des Lesers für historische Themen schafft es der Autor, ihn eintauchen zu lassen in die Zeit der Regentschaft des Prinzen Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach. Erst mit der letzten Seite taucht er einigermaßen überrascht wider auf.

Osburg Verlag, 336 Seiten, leider vergriffen, EUR 24,90

Peter Henning

Die Ängstlichen

Eine Familiengeschichte, eine Tragödie, eine Farce und zugleich das ganz normale Leben. Virtuos erzählt. Ein neuer Stern am deutschen Romanschreiberhimmel.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 491 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,95

Blanche Kommerell

nicht mehr noch nicht
Gedichte

Mit beiligender Audio-CD: Blanche Kommerell liest Gedichte, musikalisch begleitet von Wolfgang Bender.

Brandes & Apsel, 99 Seiten, incl. Audio-CD, EUR 19,90

Achtung! Diesen Titel können Sie leider nicht über unseren Internetversandhandelspartner Ebook.de bestellen. Bitte bestellen sie telefonisch oder per E-Mail oder besuchen Sie uns im Laden.  Kontakt

Kathrin Gerlof

Alle Zeit

Ein aufwühlender Roman um Liebe, Tod und Unverständnis zwischen den Generationen. Ein Buch das im Gedächtnis haften bleibt und zu Herzen geht ohne kitschig und sentimental zu sein.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 229 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Ulla Hahn

Aufbruch

Ulla Hahns zweiter stark biographischer Roman nach dem "verborgenen Wort" ist Zeitdokument, Sittengemälde und Erinnerungsbuch. Die Kraft ihrer Worte, Sätze und Buch-Steine läßt den Leser einfach nicht los.

DTV, 592 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Rolf Bauerdick

Wie die Madonna auf den Mond kam

Eine schräge, witzige, traurige Geschichte. Fast fern der Zivilisation irgendwo in einem rumänischen Dorf. Die Fünfziger und die folgenden Jahre. Vielleicht weil die Geschichte, die der Autor spinnt, so unwirklich erscheint, ist es ein illustres Stück Zeitgeschichte mit bitterem Hintergrund, die sich so richtig schön weglesen läßt, geworden.

btb, 515 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,99

William Boyd

Einfache Gewitter

Filmreife feinste Unterhaltung. Dass ein Unschuldiger wegen Mordes gejagt wird gab es in der Literatur bestimmt schon dutzende Male. Aber was William Boyd hier zelebriert, ist schon erste Klasse.

Berliner Taschenbuch Verlag, 448 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,95

Wolf Haas

Der Brenner und der liebe Gott

Immer wenn man denkt es kommt kein Besserer mehr, kommt doch noch ein besserer "Brenner-Roman". Ich empfehle diesen Leckerbissen unbedingt ganz genußvoll langsam lesend (und vielleicht dabei eine Schokolade verspeisen?) zu sich zu nehmen!

dtv, 221 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Rose Tremain

Der weite Weg nach Hause

Eine Geschichte über die Suche nach dem Glück. Oder erstmal die Suche nach einem Job im fremden Land damit die Tochter und Mutter nicht hungern müssen daheim. Rose Tremain hat die Kunst fertiggebracht einen sympathisch-liebevollen Roman über schmerzvolle und andere Erfahrungen zu schreiben.

Insel Verlag, 490 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Colum McCann

Die große Welt

"Da muß erst ein Ire kommen, um einen der gößten New-York-Romane überhaupt zu schreiben." Dave Eggers

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 537 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Richard Morgiève

Kleiner Mann von hinten

Das Lieblingsbuch vieler Franzosen ist auch mein Lieblingsbuch geworden. Nicht nur lesens- nein geradezu liebenswert!!

Zur Rezension

List Taschenbuch, 231 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Anne Michaels

Wintergewölbe

Dieser Roman warnt vor der weiteren Zerstörung unserer Erde. Ohne den Zeigefinger zu heben, macht er zugleich Mut und stellt die Liebe als Mittelpunkt unseres Seins fest. Ein berührendes geschichtsträchtiges Buch.

Berliner Taschenbuch Verlag, 349 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,95

Ralf Rothmann

Feuer brennt nicht

Eine Beziehungsgeschichte die alltäglich und unspektakulär daherkommt. Rothmann schafft es, dass der Leser begierig weiterliest und am Ende, gleichwohl dem Protagonisten, sich fragen wird: was wissen wir wirklich voneinander?

Suhrkamp Verlag, 303 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Rolf Schneider

Marienbrücke

Eine eindringlich erzählte deutsche Lebensgeschichte.

Osburg Verlag, 413 Seiten, leider vergriffen, EUR 19,95

Hanns-Josef Ortheil

Die Erfindung des Lebens

Ein autobiographischer Roman und eine Liebesgeschichte der besonderen Art.

btb, 589 Seiten, Taschenbuch, EUR 11,99

Peter Stamm

Sieben Jahre

Immer sind es die Alltäglichkeiten seiner Geschichten und Beziehungsverwirrungen die mich bei Peter Stamm faszinieren. Und doch sind seine Romane zugleich literarischer Kosmos.

Fischer Taschenbuch Verlag, 320 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Anthony McCarten

Hand aufs Herz

Ein fesselnder tragikomischer Roman um einen außergewöhnlichen Wettbewerb, bei dem sich die Teilnehmer unwillkürlich näher kommen. Wenn auch noch so vieles den Bach heruntergeht, bleibt doch dieses Quentchen Optimismus - irgendwie geht es immer weiter.

Diogenes Verlag, 319 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,90

Reinhard Stöckel

Der Lavagänger

Eine so phantasievolle, geschichtsträchtige, tragikomische Familiengeschichte, eingebettet in die wirkliche Historie des vergangenen Jahrhunderts, hab ich noch nicht gelesen und von einem deutschen unbekannten Autor auch nicht erwartet. Ein wunderbares Buch, das auch beim zweiten Lesen noch Geheimnisse preisgibt.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 379 Seiten, leider vergriffen, EUR 9,95

Francoise Dorner

Die letzte Liebe des Monsieur Armand

Einfach (und) wunderschön.
Zur Rezension

Diogenes Verlag, 144 Seiten, Taschenbuch, EUR 7,90

Uwe Tellkamp

Der Turm
Geschichte aus einem versunkenen Land.

Die große Welt im Kleinen. Mit großer Erzählwucht werden die achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts in einem Dresdener Villenviertel lebendig. Für viele Leser wird er sattsam bekanntes, vielleicht schon abgelegtes erzählen. Den anderen sei versichert: der Autor ist dem wirklichen Leben so nah wie nur möglich gekommen. Tellkamp ist damit ein ganz großer Wurf gelungen. Das er dafür den deutschen Buchpreis 2008 gewann/verliehen bekam erstaunt und erfreut mich umso mehr.

Suhrkamp Verlag, 972 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Milena Agus

Die Frau im Mond

Wieder eines der kleinen und besonders feinen Bücher. Wunderbar erzählt und am Ende auch noch mit Überraschungseffekt. Alles wird wieder in Frage gestellt.
Zur Rezension

dtv, 135 Seiten, Taschenbuch, EUR 7,90

Martin Suter

Der letzte Weynfeldt

Suter enttäuscht nicht. Feine Unterhaltung mit Überraschungseffekt.

Diogenes Verlag, 313 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,90

Clemens Meyer

Die Nacht, die Lichter

Fischer Taschenbuch Verlag, 265 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Susanne Schädlich

Immer wieder Dezember
Der Westen, die Stasi, der Onkel und ich.

Ein gut geschriebenes und sehr persönliches Buch. Zugleich ein Stück naher deutscher Geschichte. Ein Buch das, so hoffe ich, bleiben wird.

Droemer Knaur, 239 Seiten, leider vergriffen, EUR 16,95

Sibylle Lewitscharoff

Apostoloff

Ein Roadmovie durchs postkommunistische Bulgarien. Auf dem Rücksitz des Autos reflektiert die Protagonistin mal bissig und mal sarkastisch die Reise, ihr Leben und das der Schwester, und den nicht verzeihlichen Selbstmord des Vaters. Ein wirklich beeindruckendes, tolles Buch. Gewinnerin des Preises der Leipziger Buchmesse 2009 in der Kategorie Belletristik. Herzlichen Glückwunsch!

Suhrkamp Verlag, 248 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Jón Kalman Stefánsson

Himmel und Hölle

Zwischen Fischer- und Kleinstadtmilieu angesiedelt ist dieser wunderschöne kleine Roman. Stefánsson erzählt aus rauen Zeiten, von vor fast hundert Jahren in Island, eine liebevolle, mutmachende Geschichte.

Piper Verlag, 230 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,99

Mark Sarvas

Harry, die Zweite

Sehr witzig und unterhaltsam, am Ende auch noch nachdenklich machend. Mark Sarvas ist Drehbuchautor und Rezensent. Dies ist sein erster Roman und dazu noch absolut filmreif!

Kiepenheuer & Witsch, 352 Seiten, EUR 19,95

Anne Enright

Das Familientreffen

Ein aufregendes, schwarzhumoriges und zuweilen schockierendes Buch. Eine echte Entdeckung!

btb, 352 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,50

Wilhelm Genazino

Mittelmäßiges Heimweh

Die Alltäglichkeit eines einsamen Mannes. Da geht die Beziehung in die Brüche, ein Ohr fällt ab und fast weiter nichts. Und nur Einer kann das so beschreiben, dass man weiter und weiterlesen muß.

dtv, 188 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

Kerstin Ekman

Der Wald
Eine literarische Wanderung.

Zur Rezension

Piper Verlag, 527 Seiten, leider vergriffen, EUR 24,90

Sandor Marai

Die Möwe

Dies Buch ist ein kleines Kunstwerk. Sandor Marai schafft es, manchmal nur mit Andeutungen und Gedankenspielen seines Haupthelden, dem Leser Wiedersprüche, Wahrheiten und die Tiefe der menschlichen Seele aufzuzeigen. Ein Beziehungsdrama dostojewskihaften Ausmaßes.

Piper Verlag, 192 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Erling Jepsen

Die Kunst, im Chor zu weinen

Eine verstörende Familiengeschichte konsequent aus der Perspektive eines Elfjährigen erzählt. Die Realität scheint zu verschwimmen. Die Traum-, Wunsch- und Furchtgedanken des Jungen lassen den Leser zum Voyeur werden.

Suhrkamp Verlag, 267 Seiten, EUR 12,90

Hans Fallada

Geschichten aus der Murkelei

Da werden die schönsten Kindheitserinnerungen geweckt. Mit der Geschichte vom getreuen Igel, vom verkehrten Tag und den vielen anderen wunderbaren Geschichten, die mich meine Kindheit lang und später die meiner Kinder begleitet haben. Nun wieder im Handel mit den orginalen Illustrationen.

Aufbau Verlag, 203 Seiten, EUR 12,95

Anya Ulinich

Petropolis
Die große Reise der Mailorder-Braut Sascha Goldberg

Das anrührende Buch einer jungen Autorin beschreibt das Erwachsenwerden eines Mädchens im postsowjetischen Rußland und in Amerika. Der Bemerkung aus dem Klappentext zu dem Buch: "Eine hinreißende Mischung aus Drama und Realsatire", ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

dtv, 424 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Françoise Dorner

Die Frau in der hinteren Reihe

Wieder so ein kleiner feiner Roman zum verlieben. (Siehe: Die letzte Liebe des Monsieur Armand.)

Diogenes Verlag, 160 Seiten, leider vergriffen, EUR 17,90

Rafael Chirbes

Krematorium

Früher hätte ich wohl gesagt: ein gesellschaftskritischer Roman. Chirbes ist ein Meister darin, am Beispiel eines spanischen Ferienortes und seiner Bewohner, uns den Zustand unserer Welt aufzuzeigen. Großartige Literatur.

Fischer Taschenbuch Verlag, 425 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,99

Tim Binding

Cliffhanger

Witzig, schräg, pfiffig!

Heyne Taschenbuch, 350 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Susan Choi

Reue

Dies ist ein Stück feine Literatur. So gut wie die Autorin schreiben kann so genau ist auch ihr Blick in die Gesellschaft.

Aufbau Verlag, 480 Seiten, leider vergriffen, EUR 19,95

Niccolo Ammaniti

Wie es Gott gefällt

Drei Männer, vom Glück verlassen, hoffen auf den einen Coup. Aber was ist, wenn Gott nicht auf ihrer Seite steht? Ein ausgezeichnetes Buch in und aus Italien.

Zur Rezension

Fischer Taschenbuch Verlag, 484 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,95

Nathan Englander

Das Ministerium für besondere Fälle

Jüdischer Witz und lebensbejahende Stimmungen trotz widriger Umstände. Der Autor liebt nicht nur das Absurde, er liebt das Leben und das seiner "Helden" und kann dieses in unverwechselbare Worte fassen.

btb, 448 Seiten, leider vergriffen, EUR 10,-

Tom Reiss

Der Orientalist
Auf den Spuren von Essad Bey

Dieses Buch ist die Lebensgeschichte des Lev Nussimbaum (1905 – 1942) und zugleich auch Geschichtsexkurs über das sich auflösende osmanische Reich und über Deutschland und Europa in den zwanziger und dreißiger Jahren. Eine spannende, unwirklich anmutende Geschichte, die, hat man sie einmal zu lesen begonnen, einen nicht wieder loslässt.

btb, 512 Seiten, Taschenbuch, EUR 15,-

Jón Kalman Stefánsson

Sommerlicht, und dann kommt die Nacht

Geschichten, Schnurren und erotische Eskapaden aus einer Vierhundertseelengemeinde in Island, verwoben zu einem feinen Roman.

Piper Verlag, 320 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Miranda July

Zehn Wahrheiten
Stories

Eine neue Stimme. Und Geschichten die unter die Haut gehen, verwirren oder auch nur gefallen.

Diogenes Verlag, 272 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

François Vallejo

Monsieur Lambert und die Ordnung der Welt

Ein Roman spielend in napoleonischer Zeit und so frisch und zugleich klassisch, das man meinen könnte der Autor sei dieser Zeit entstiegen. Ein verrückter Graf und sein Wildhüter im psychologischen Zwist. Und Frauen ...

Aufbau Taschenbuch Verlag, 256 Seiten, leider vergriffen, EUR 8,95

Reinhard Kaiser-Mühlecker

Der lange Gang über die Stationen

Ein Roman geschrieben wie vor zig Jahrzehnten. Spartanisch eigenwillig erzählt ein Mann von seinem Leben als Bauer der einen Hof bewirtschaftet. Gerade verheiratet entfernt er sich immer mehr von seiner Frau. Auch wenn vieles im Text nicht entschlüsselbar ist besticht der Roman durch seine Eindringlichkeit.

Hoffmann und Campe Verlag, 157 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Alexander Gorkow

Mona

Eine, ein bischen sehr schräge Geschichte. Entweder Mann/Frau ist begeistert und muß beim lesen in der S-Bahn plötzliche Lachanfälle unterdrücken oder Mann/Frau weiß nicht was soll es bedeuten..

Kiepenheuer & Witsch, 208 Seiten, EUR 17,90

Jaume Cabré

Die Stimmen des Flusses

Eine berührende Mischung aus Familien- und Geschichtsroman. Der Autor zieht den Leser in die Handlung hinein auf der Suche nach der Wahrheit ...

Suhrkamp Verlag, 666 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Wassili Grossman

Leben und Schicksal

Ein im Jahr 1961 noch vor erscheinen in der Sowjetunion verbotenes Buch. Ein erschütterndes Dokument und Epos über das "Nichtvergessendürfen".

Ullstein Taschenbuchverlag, 1084 Seiten, leider vergriffen, EUR 14,95

John Boyne

Der Junge im gestreiften Pyjama

Der Leser schaut mit den Augen eines Kindes über den Zaun, hinein ins dunkelste Kapitel deutscher Geschichte.

Fischer Taschenbuch Verlag, 269 Seiten, Taschenbuch, EUR 7,95

Richard Ford

Die Lage des Landes

Der begnadete Erzähler Richard Ford hat endlich wieder einen Roman vollbracht. Sein Hauptheld, der Häusermakler Frank Bacombe, ist wieder da. Für die einen wird es süffisant zu lesen sein, andere werden diesen Roman als langatmig bezeichnen. Von mir bekommt er die Höchstpunktzahl. Ganz nebenbei ist diese Buch ein Sittenbild Amerikas im Jahr 2000.

Berliner Taschenbuch Verlag, 681 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Nancy Huston

Ein winziger Makel

"Dies ist ein spannendes, raffiniert und originell konstruiertes Buch, zeitkritisch, politisch, aber auch sehr intim und berührend." Diesem Verlagstext ist wenig hinzuzufügen. Ein genialer literarischer Wurf!
Zur Rezension

Rowohlt Verlag, 364 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Werner Bräunig

Rummelplatz

Ein wichtiges Stück deutscher Literatur ist uns wiederentdeckt worden und man kann nur spekulieren, ob das Erscheinen dieses Buches vor vierzig Jahren irgendetwas am Lauf der Geschichte geändert hätte.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 768 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,95

Per Petterson

Pferde stehlen

Hanser Verlag, 248 Seiten, gebunden, EUR 19,90

Maarten 't Hart

Der Psalmenstreit

Fast volkstümlich und zugleich literarisch erzählt 't Hart da ein Stück Geschichte der Niederlande im 18. Jahrhundert. Die Fischerei und religiöse Zwistigkeiten aber auch die Liebe und die Musik sind sein Thema. Solch einen 't Hart zu lesen ist einfach eine Lust!

Piper Verlag, 422 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Ákos Molnár

Zwölf Schritte

Die Neuentdeckung eines Romans aus den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die Geschichte einer subtile Vierecksbeziehung in einer Meisterschaft a`la Sandor Marai erzählt.

Piper Verlag, 315 Seiten, leider vergriffen, EUR 8,95

William Boyd

Ruhelos

Einige werden dieses Buch als Agententhriller lesen, andere als ein Stück erzählter Vergangenheit und Liebesgeschichte. William Boyd versteht es, aus einem spannenden Plot auch ein spannendes Buch zu machen. Manchem Leser wird die Schilderung der Arbeit von Geheimdiensten während des zweiten Weltkrieges einen neuen Blick auf den Verlauf der Geschichte ermöglichen.

Berliner Taschenbuch Verlag, 368 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Christoph Hein

Frau Paula Trousseau

Wenn Hein über die Vergangenheit in der DDR schreibt, schreibt er über etwas das er gut kennt. Wenn seine Hauptheldin jung, besonders schön und so völlig der Kunst verschrieben ist, wird manche Szene im Buch von ihm zu schwarz-weiß gezeichnet. Das ändert nichts am Endergebnis: ein guter, ein bleibender, ein gesamtdeutscher Roman.

Suhrkamp Verlag, 536 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,-

Khaled Hosseini

Drachenläufer

Eine Geschichte über Freundschaft, Verrat und Widergutmachung. Ein Blick in eine für uns oft nicht vorstellbare Welt. Afghanistan im letzten Viertel des zwanzigsten Jahrhunderts.

Berliner Taschenbuch Verlag, 385 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,50

Marina Lewycka

Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch

Was so leicht beginnt entpuppt sich als tragikomische Familiengeschichte mit Tiefgang.

DTV, 368 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Karl Ove Knausgård

Alles hat seine Zeit

Da macht sich einer auf die Suche nach den Engeln. Wo kamen sie her? Wo sind sie hin? Der Leser, der sich einläßt auf diese Suche, wird verwundert, verzaubert, verstört sein. Und die Bibel nie mehr so lesen wie vordem.

btb, 637 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

J. R. Moehringer

Tender Bar

Die Geschichte seiner Kindheit, Jugend und Erwachsenwerdens. So lustig und traurig wie Leben nun mal ist. Mit der "Tender Bar" als Existenzmittelpunkt ist der Autor immer auf der Suche. Und es ist ein kleines Lesefest, ihn dabei zu begleiten.

Fischer Taschenbuch Verlag, 752 Seiten, gebunden, EUR 10,-

Isabelle Condou

Pascals Bekenntnisse

Ein wundervoller kleiner Roman. Bahnwärter Pascal, sein Leben und die zehn Gebote. Berührend - derb - schön.

Hoffmann und Campe Verlag, 192 Seiten, EUR 17,95

Jón K. Stefánsson

Verschiedenes über Riesenkiefern und die Zeit

Ein Kleinod in der Neuerscheinungsflut. Wie schon beim Vorgänger "Das Knistern in den Sternen" überrascht der Autor mit faszinierend bildhafter Sprache. Liebevolle Erinnerungen aus dem Norden Europas.

Reclam Philipp Jun., 205 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

Urs Schaub

Das Gesetz des Wassers

Der zweite Tanner-Krimi. Da tun sich wieder Abgründe auf in der schönen Schweiz, plus Erotik vom Feinsten.

Pendo Verlag, 485 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Marek Krajewski

Der Kalenderblattmörder

Für mich ein Krimi der Extraklasse. Zum einen ein Kriminalrat der mehr Schattenseiten hat als für diesen Job gut wären und dem Unglück scheinbar mehr anhängt als dem Glück. Zum anderen schreckliche Morde im Breslau der zwanziger Jahre und zugleich eine Exkursion durch die Geschichte einer untergegangenen Welt.

dtv, 334 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Louis de Bernières

Traum aus Stein und Federn

Eine Reise in die Geschichte die mich begeistert und erschüttert hat. Ein Buch der Liebe, des Hasses aber auch der Schönheit. Ein ergreifendes Buch, das die Unsinnigkeit von Krieg und Vertreibung aufzeigt und Geschichte lebendig werden lässt.

Fischer Taschenbuch Verlag, 672 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Morten Ramsland

Hundsköpfe

Auch wenn Familienromane in Mode sind, sollten Sie diesen auf keinen Fall an sich vorbeigehen lassen. Eine fein erzählte Geschichte in Norwegen und Dänemark angesiedelt. Da stehen das Lachen und die Widerwärtigkeiten des Lebens und auch Freude und Angst oft so nah beieinander.

Btb, 480 Seiten, Taschenbuch, EUR 10,-

Bruno Pellandini

Malinovskij. Ein Rausch.

Dieser Rausch sind die letzten Wochen vor der friedlichen Revolution 1989 in der CSSR. Ein Buch das von Jaroslav Hasek sein könnte, würde er in der heutigen Zeit leben. Dieses groß- und bösartige Schelmenstück und wird vielleicht in Ost und West ein wenig anders gelesen und verstanden.

Picus Verlag, 189 Seiten, leider vergriffen, EUR 16,90

Robert Gernhardt, Klaus Cäsar Zehrer (Hrsg.)

Hell und Schnell
555 komische Gedichte aus 5 Jahrhunderten.

Hier hat sich Gernhardt mit dem Gedichtgut der anderen nochmals ein Denkmal gesetzt. Diese Auswahl ist komisch, absurd und genial!

Fischer Verlag, 624 Seiten, EUR 15,-

Urs Widmer

Ein Leben als Zwerg

Dieses Buch ist ein Kleinod in der Literaturlandschaft. Diese 176 Seiten füllen in meinem Kopf Bände. Danke für dieses wunderschöne Märchen Herr Widmer.

Diogenes Verlag, 176 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

Tomek Tryzna

Zauberer

Dieses Buch ist ein kleines Wunder. Wie schon bei seinem Roman "Fräulein Niemand" läßt mich Tomek Tryzna nach dem Lesen ein bischen traurig und voller Dankbarkeit zurück. Lesen ist Leben.

btb, 256 Seiten, leider vergriffen, EUR 8,50

Nicole Krauss

Die Geschichte der Liebe

"Bezaubernd, zärtlich und sehr orginell." J. M. Coetzee

Rowohlt Verlag, 352 Seiten, EUR 9,90

Vikas Swarup

Rupien! Rupien!



Zur Rezension

Kiepenheuer & Witsch, 344 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Michael Wallner

April in Paris

Ein ergreifendes Buch und ein Plädoyer für die Liebe. Das Leben wäre leichter ohne die Liebe, aber es wäre nicht dies Leben.

Zur Rezension

Btb, 240 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,-

Jón Kalman Stefánsson

Das Knistern in den Sternen

Mit einer sehr bildhaften aber nie überzogenen Sprache wird die Geschichte einer isländischen Familie über vier Generationen so erzählt, das die geschilderten Bedrängnisse und Freuden für den Leser nachvollziehbar und miterlebbar sind. Ein Lesegenuss.

Erscheint März 2013 (Neuausgabe). Sie können das Buch aber bereits jetzt vorbestellen.
Piper Verlag, 240 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,99

Sánchez Albert Piñol

Im Rausch der Stille

Bereits nach den ersten Seiten konnte ich mich dem Sog des Buches nicht mehr entziehen. So atemlos habe ich vor mehr als dreißig Jahren Vules Verne verschlungen. Phantastisch kommt diese Robinsonade daher und läßt mich mit dem existenziellen Gedanken zurück: sind wir wirklich das, was man die höchstentwickelten Lebewesen auf dieser Erde nennt?
Zur Rezension

S. Fischer Verlag, 256 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Ingo Schulze

Neue Leben

Ein opulenter und erhellender Roman für Ost und West.

DTV, 800 Seiten, Tachenbuch, EUR 9,90

Maarten 't Hart

Die Jakobsleiter

Ein früher Marten d` Hart. Das Erwachsenwerden eines Jungen in einer für mich seltsam anmutenden Welt mit Unschuld beladen. Für mich eines seiner schönsten Romane.

Piper Verlag, 256 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,-

Andrew Sean Greer

Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli

Ein geniales Buch voller Wärme und Menschlichkeit. Je unglaublicher die Geschichte wird, umso mehr glaubt man das sie wahr ist.

Zur Rezension

Fischer Taschenbuch Verlag, 436 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,95

Kerstin Mlynkec

Drachentochter

Ein Buch das mich von der ersten Seite an gefangennahm. Die eigenwillige Sprache und der doch bittere Lebensweg der Hauptheldin machten das Buch für mich zu einem Leseerlebnis das haften bleibt.

Rowohlt Verlag, 287 Seiten, Zur Zeit leider vergriffen!, EUR 8,90

Christoph Hein

Landnahme

Endlich wieder ein "großer" Roman von Christoph Hein. Eine vielschichtige deutsche Biographie - eine deutsche Geschichte. Bernhard Habers Biographie - nur eine von millionen ostdeutschen Lebensgeschichten. Und doch glaube ich, fast jeder ungefähr altersgleiche Leser wird ein winziges Stück seiner eigenen Biographie dort wiederfinden.

Suhrkamp Verlag, 382 Seiten, EUR 10,-

Manfred Krug

Mein schönes Leben

Ob Herr Krug Ihnen völlig unbekannt ist, oder Sie Ihn als Sänger und Schauspieler mehr als beachtenswert finden, ist egal. Wer so schön ,Sein schönes Leben, erzählt dem muß man einfach zuhören. Mit der letzten Seite wartet man schon auf den nächsten Teil seiner Biographie.

Ullstein Taschenbuchverlag, 451 Seiten, EUR 9,95

Kurt Bartsch

Fanny Holzbein

Eine Geschichte die vom Ende eines Krieges und vom Ende eines Traumes handelt.

Ullstein Taschenbuchverlag, 236 Seiten, Dieser Titel ist zur Zeit leider Vergriffen. Wenige Exemplare sind noch bei uns im Laden erhältlich., EUR 7,95

Panos Karnezis

Kleine Gemeinheiten

Kleine Geschichten aus einer vergangenen Welt. Griechenland ist eben mehr als Antike und Olympia.
Zur Rezension

DTV, 288 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,-

Christa Wolf

Ein Tag im Jahr. 1960 - 2000.

Sehr persönliche Zeilen von Christa Wolf. Bruchstücke eines langen Lebensabschnittes lassen Geschichte, Gefühle und Haltungen sichtbar werden.

Suhrkamp Taschenbuch, 656 Seiten, Taschenbuch, EUR 14,-

Hans Fallada / Uli Ditzen

Mein Vater und sein Sohn
Briefwechsel

Eine sehr anrührende Korrospondenz zwischen Vater und Sohn. Zugleich ein Blick auf das alltägliche Leben in Deutschland während des zweiten Weltkrieges.

Aufbau Taschenbuch Verlag, 243 Seiten, EUR 7,95

Antal Szerb

Reise im Mondlicht

Ein einziges Lesevergnügen, dieser Roman aus dem vergangenen Jahrhundert. Im Mittelpunkt steht die Liebe oder besser die Suche nach ihr, eine Hochzeitsreise die wohl selten solch einen Verlauf nimmt. Und dieser Autor kann schreiben - einfach schön!

DTV, 272 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

Urs Schaub

Tanner

Ein kleiner Ort, Idylle - oder was man dafür halten mag - und dann kommt Tanner. Auch wenns zum Ende doch ein bischen zu dicke kommt, allein der zarten Erotik wegen lohnt sich der Fall.

Piper Verlag, 385 Seiten, EUR 9,90

Lars Saabye Christensen

Der Halbbruder

Eine richtig schöne Familiensaga!

Btb, 778 Seiten, EUR 10,-

Ljudmila Ulitzkaja

Die Lügen der Frauen

Da wird in einzelnen Geschichten eine Frau porträtiert. Die Ulitzkaja kennt ihre Geschlechtsgenossinnen und natürlich die russische Seele.

DTV, 176 Seiten, EUR 8,50

Jeffrey Eugenides

Middlesex

Wieder ein großer Familienroman, mit Witz und Geschichtskenntnis geschrieben. Ein junger Mann mit fast unaussprechlichem Namen hat uns da ein Stück große Unterhaltungsliteratur vorgelegt - ich bin mehr als begeistert.

Rowohlt Taschenbuch, 736 Seiten, EUR 9,90

Jonathan Franzen

Die Korrekturen

Ein Psychogramm einer Familie und zugleich ein Stück amerikanischer Alltag.

"Ein Roman, der die Mehrzahl der Leser glänzend unterhält, ohne die Minderheit zu unterfordern. Ein gewaltiger Roman." Frankfurter Allgemeine Zeitung

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 780 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Ian McEwan

Abbitte

Die Geschichte Briony Tallis ist ein Stück naher englischer Vergangenheit.
Ein Mädchen verändert Lebensläufe...
Ein berührender Liebes- und zugleich Antikriegsroman.

Diogenes Verlag, 544 Seiten, Taschenbuch, EUR 12,90

Claudia Schreiber

Emmas Glück

Emmas Geschichte ist so normal wie märchenhaft. Das Leben ist manchmal zum lachen und manchmal zum weinen. Aber vergessen werden Sie die Geschichte sobald nicht!
Zur Rezension

Wilhelm Goldmann Verlag, 192 Seiten, EUR 7,95

Hartmut Lange

Die Bildungsreise

Diogenes Verlag, 126 Seiten, Zur Zeit leider vergriffen!, EUR 7,90

Joachim Kaiser (Hrsg.)

Harenberg. Das Buch der 1000 Bücher

Selten hat ein Buch so gut unterhalten, informiert und zugleich Anregung zum lesen gegeben.

Harenberg Verlag, 1184 Seiten, 3., ergänzte und aktualisierte Auflage
leider vergriffen, EUR 50,-

Mihail Sebastian

Der Unfall

Eine Wiederentdeckung aus Rumänien. Das alte Bukarest und wunderschöne Schneelandschaften vor Augen kann man sich die Geschichte immer neu erträumen. Oder andersherum: einfach nur ein schöner Roman.

Ullstein Taschenbuchverlag, 304 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,95

Yann Martel

Schiffbruch mit Tiger

Alle die als Kind oder Jugendlicher gern Robinson Crusoe gelesen haben werden begeistert sein. Egal ob die Rezensenten dieses Buch loben oder zerreißen sollten - Lesen Sie es!

Fischer Taschenbuch Verlag, 382 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Sándor Márai

Wandlungen einer Ehe

Bei dem 1989 verstorbenen Autor ist jeder Roman bisher für mich eine Entdeckung gewesen. Das beschriebene Sittengemälde und die schöne Sprache machen das Lesen zum Genuß.

Piper Verlag, 464 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Karsten Krampitz

Der Kaiser vom Knochenberg

Jeder hat eine andere Erinnerung an die alte DDR. Karsten Krampitz erzählt uns seine Version - von einer trostlosen Kindheit in trostloser Zeit..?

Ullstein Taschenbuchverlag, 192 Seiten, Zur Zeit leider vergriffen!, Taschenbuch, EUR 7,95

Percy Kemp

Musk

Ein Erstlingswerk das aufhorchen läßt. Ein wahres Kleinod im fast unüberschaubarem Neuerscheinungswust. Jetzt müsste sich nur noch der betörende Duft von Musk beim Lesen verbreiten.

Fischer Taschenbuch Verlag, 160 Seiten, Zur Zeit leider vergriffen!, Taschenbuch, EUR 7,90

Dai Sijie

Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Ein schweres Schicksal in furchtbarer Zeit mit leichter Hand und innerem Frieden erzählt. Berührend, ergreifend - schön.

Piper Verlag, 208 Seiten, Taschenbuch, EUR 7,90

Maarten 't Hart

Das Pferd, das den Bussard jagte

Die Meisterschaft des Erzählens offenbahrt sich erst mit diesen Geschichten. Für mich vielleicht noch besser als 'Das Wüten der ganzen Welt'. Herrlich komisch naive Geschichten. Sehr Niederländisch - zwischen Wehmut und Augenzwinkern, zwischen dörflicher Enge und philosophischer Weite. Unbedingt lesen!

Piper Verlag, 320 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

Maarten 't Hart

Das Wüten der ganzen Welt

Eines meiner Lieblingsbücher seit Jahren. Ein Erinnerungsbuch an die Kindheit des Autors, ein Krimi, eine Familiengeschichte und und und. Ach und Musik spielt eine große Rolle.

Piper Verlag, 410 Seiten, Taschenbuch, EUR 9,90

Paulo Coelho

Der Alchimist

Die Suche nach dem Sinn des Lebens.
Ein Kunstmärchen à la "Der kleine Prinz".

Diogenes Verlag, 176 Seiten, Taschenbuch, EUR 8,90

Jean Hegland

Die Lichtung

Ein Buch das traurig machen kann oder auch Mut zum Weitergehen geben kann. Zwei Schwestern in einer immer bedrohlicher werdenden Welt.

Fischer Taschenbuch Verlag, 298 Seiten, Zur Zeit leider vergriffen!, EUR 7,90

Alexander Ikonnikow

Taiga Blues

Bitterböse skurille Geschichten. Das anfängliche Lachen bleibt einem nach und nach im Hals stecken. Zusehr ist dies die russische Wirklichkeit.

Rowohlt Taschenbuch Verlag, 174 Seiten, leider vergriffen, EUR 7,90

Rudolf Lorenzen

Alles andere als ein Held

Typisch oder untypisch deutsche Geschichte? Stationen eines Mannes - Lehre in der Vorkriegszeit; Wehrmacht; Kriegsgefangenschaft; zurück nach Deutschland. Für mich ist Lorenzen damit in die Fußstapfen von Bernhard Kellermann und Leonhardt Frank oder Hans Fallada getreten. Nur zu empfehlen!
Zur Rezension

Piper Verlag, 621 Seiten, Zur Zeit leider vergriffen!, Taschenbuch, EUR 12,90

 Startseite  nach oben

Links

Weitere Buchtipps gibt es auch auf der Homepage von Bettina Klamann und Lutz Haubold  www.schreibfeder.de

 Startseite  nach oben